zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : ESV besiegt den Tabellenführer

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der MTV Dänischenhagen muss nach dem 1:4 gegen Inter Türkspor weiter um den Klassenerhalt bangen, während der ESV den Tabellenführer Bordesholm in dieser Saison zum zweiten Mal besiegen konnte.

In der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost ist dem Eckernförder SV am Mittwochabend ein Sieg gegen den Tabellenführer TSV Bordesholm gelungen. Der MTV Dänischenhagen verlor dagegen auf eigenem Platz mit 1:4 gegen Inter Türkspor und hat nun zwei Endspiele im Kampf um den Klassenerhalt vor sich.

Eckernförder SV – TSV Bordesholm          3:2 (2:1)

Die Gastgeber waren das bessere Team und erspielten sich im gesamten ersten Durchgang eine Hand voll Möglichkeiten. „Wir müssen die Partie eigentlich zur Pause schon für uns entschieden haben“, sagt ESV-Trainer Stefan Mackeprang. Zwar gingen seine Mannen auch in Führung, doch es schien fast so, als ob die Spieler direkt danach einen Gang runterschalteten. „Das darf man sich gegen den Tabellenführer natürlich nicht erlauben“, so Mackeprang. Folglich glich Bordesholm auch schnell zum 1:1 aus. Es gelang den Gastgebern jedoch, wieder an die Leistung vor der Führung anzuknüpfen – und so kam es eben auch zu einigen sehr guten Torchancen, von denen aber nur noch Garbit Temirgan eine zur 2:1-Pausenführung verwerten konnte.

Nach dem Wechsel gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, und nach einer Unachtsamkeit in der Rückwärtsbewegung, kam Bordesholm durch Marco Huss zum Ausgleich (66.). Während Nicolas Lietz seine Riesenchance, frei vor TSV-Keeper Nils Bitterling vergab, machte es der eingewechselte Torben Hindersmann vier Minuten vor dem Abpfiff besser und sorgte mit dem 3:2 für den zweiten ESV-Sieg über Tabellenführer Bordesholm in dieser Saison. Mackeprang: „Man merkt einigen Spielern den Substanzverlust deutlich an. Die sind platt. Dafür haben wir es aber wirklich gut gemacht, auch wenn wir in den vergangenen Wochen bereits bessere Leistungen gezeigt haben.“

Eckernförder SV: Steingräber – Medler, Ströh, Mettig, Smit – Gerlach, Kranz – Moor (60. Bamler), Matthiesen (53. Lietz), Goos – Temirgan (81. Hindersmann).

TSV Bordesholm: Bitterling – Hummel (73. F. Falk), Stegner, T. Falk, Blum (81. Sielas) – Lucht, Lemke (66. Jöns), Axt, Weschler, Huss – Schultz.

SR: Möller (Schleswig 06).

Zuschauer: 110.

Tore: 1:0 Blum (18., ET), 1:1 Lemke (20.), 2:1 Temirgan (38.), 2:2 Huss (66.), 2:2 Hindersmann (86.).


MTV Dänischenhagen – Inter Türkspor           1:4 (0:2)

Der MTV Dänischenhagen taumelt dem Abstieg entgegen. Auch im Nachholspiel gegen Inter Türkspor Kiel gab es für die Elf von Trainer Frank Knocke nichts zu holen. Es war die fünfte Niederlage in Folge. Nach nicht einmal einer Viertelstunde gingen die Gäste in Führung, dabei hatte direkt davor Lars Mischak eine gute Möglichkeit den MTV in Front zu schießen. „Machen wir da das Tor, läuft das Spiel vielleicht anders“, sagt Knocke. So war die Partie spätestens nach dem 0:3 nur zwei Minuten nach der Pause entschieden. Das MTV-Tor zum 1:4 (90.) erzielte der eingewechselte Moritz Schomburg.

MTV Dänischenhagen: Leber, Lamprecht, Thede, Sötje (53. Philipsen), Junghans (46. Wetzel), Voth, Witt, Petersen, Wendt, Mischak, Krasniqi (81. Schomburg).

Inter Türkspor Kiel: Gutsmann – Ergen, Karaoglan (63. Erol), Thiesen (74. Rodrigues), Yarisli – Yamak, Schwantes, Kern, Cumur, Léger – Gashi.

SR: Gerhardt (Kieler MTV).

Zuschauer: 80.

Tore: 0:1 Léger (12.), 0:2 Gashi (32.), 0:3 Kern (47.), 0:4 Schwantes (62.), 1:4 Schomburg (90.).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen