zur Navigation springen

B-Jugendfussball : ESV beendet „Englische Woche“ mit drittem Sieg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Verbandsliga der B-Junioren gewann der ESV auch sein drittes Spiel in einer Woche. Altenholz musste sich in Kronshagen geschlagen geben.

shz.de von
erstellt am 08.Apr.2014 | 06:00 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga der B-Junioren gewann der Eckernförder SV sein drittes Spiel binnen einer Woche mit 2:0 gegen Fockbek, während der TSV Altenholz mit dem gleichen Resultat im Derby in Kronshagen unterlag.

Eckernförder SV – FC Fockbek      2:0 (0:0)

Nach dem intensivem Spiel gegen den OTSV am Mittwoch (1:0) gab es für die U17 des ESV wieder Grund zum Jubeln. Erneut ging es gegen einen Mitkonkurrenten um Platz zwei. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten. Vor alle zu Beginn kamen die Gäste zu einigen Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Erst ab Mitte der ersten Hälfte verbesserte sich das Kombinationsspiel des ESV. Nic Behrens traf nur die Unterkante der Latte (38.) Der Ball prallte von da zurück ins Feld direkt vor die Füße von Ole Altendorf, der die Großchance aus drei Metern aber verstreichen ließ. Nach der Pause kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Behrens legte von der Grundlinie mustergültig auf Christopher Nommels zurück, der zur ESV-Führung traf. Und die Gastgeber setzten nach. Durch den eingewechselten Jonathan Vosgerau als Sturmspitze wurde der FC wiederholt zu frühen Ballverlusten gezwungen, die zu weiteren Torchancen für den ESV führten. In der 67. Minute eroberte Oliver Rebizant den Ball. Es folgte nicht nur ein energischer Antritt, sondern auch ein perfekter Abschluss zum 2:0. Damit war das Spiel entschieden.

Fazit der Trainer: „Verlassen konnte sich das Team auf die ausgezeichnete Abwehr, die wieder zu Null gespielt hat. Dadurch konnten wir in Hälfte zwei in Ruhe unsere Chancen herausspielen und die beiden Tore erzielen.“

Tore: 1:0 Nommels (56.), 2:0 Rebizant (67.)


TSV Kronshagen – TSV Altenholz         2:0 (2:0)

„Es war ein enges und kampfbetontes Spiel. Der Sieg für Kronshagen geht aufgrund der Anzahl an Chancen in Ordnung“, sagt Altenholz’ Coach Mario Korn. Jeweils zwei Stellungsfehler in der Hintermannschaft machten den Unterschied aus. Die Gäste fanden über 80 Minuten nicht ins Spiel und kamen kaum zu guten Einschussgelegenheiten. Im Gegenteil. Die Altenholzer können sich bei Torhüter Steven Steiner bedanken, der einen noch höheren Ausgang verhinderte. Korn hofft nun, dass seine Jungs am Mittwoch gegen Schönberg besser ins Spiel finden werden und zu ihre guten Leistungen aus den Spielen davor wiederfinden.

Tore: 1:0 Herold (13.), 2:0 Amelung (34.).



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen