zur Navigation springen

TENNIS : Erste Standortbestimmung missglückt – nur SV Fleckeby jubelt

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Auftakt in die Hallenrunde ist für die Teams aus dem Großraum Eckernförde wenig erfreulich verlaufen. Lediglich die Damen 30 aus Fleckeby holten in der Verbandsliga einen überraschenden Sieg.

Eckernförde | Gleich zum Auftakt der Tennis-Winterrunde setzte es herbe Niederlagen für die Teams aus dem Dänischen Wohld. In der Regionalliga bekamen die Damen-40 von Aufsteiger TSV Altenholz die raue Luft der höchsten Deutschen Hallenspielklasse zu spüren und unterlagen bei Condor Hamburg mit 1:5. Nichts zu holen gab es auch die Herren-40 des TSV in der Landesliga. Im Derby gegen den Aufstiegsfavoriten Glücksburg gelang kein Matchgewinn. Bei den Damen-40 des TC 78 Eckernförde gegen Strand 08 ging es zumindest in den Spitzeneinzeln eng zu, am Ende stand dennoch beim 1:5 ein missglückter Auftakt zu Buche. Den einzigen Sieg am ersten Spieltag trugen die Damen-30 des SV Fleckeby in der Verbandsliga im Bezirksderby gegen St. Peter-Ording davon.

Regionalliga Damen-40


SC Condor Hamburg – TSV Altenholz    5:1 (3:1)

Ob die TSV-Damen diesen Winter Lehrgeld zahlen oder sich nur noch akklimatisieren müssen, werden die nächsten Spiele zeigen. Beim Debüt in der höchsten Hallenklasse gab es für den Aufsteiger in drei ersten Einzeln nichts zu holen. Gesa Meißner verpasste im Matchtiebreak den Ehrenpunkt im Einzel nur knapp.

Julia Louis – Kerstin Arnoldi 6:1, 6:0

Anja Schüler – Anne Freitag 6:1, 6:2
Kirsten Witthöft – Lis Bartz 6:2, 6:0
Meike Reimann –

Gesa Meißner 4:6, 6:1, 5:10
Louis/Witthöft –

Arnoldi/Bartz 6:2, 6:1
Schüler/ Reimann –

Freitag/Meißner 6:0 , 7:5


Landesliga Herren


TC Glücksburg – TSV Altenholz   6:0 (4:0)

Die Fördestädter streben nach dem Abstieg die direkte Wiederkehr in die Nordliga an, für die Altenholzer geht es dagegen um den Klassenerhalt im Oberhaus. Schon nach den Einzeln war die Partie entschieden.

Jens Karstens –

Gunnar Wasner 7:5, 6:2
Jan Fegter –

Marius Wiecanowski 6:2, 6:3
Carsten Theilen –

Ingo Brehme 6:3, 5:7, 10:8
Tilman Käsler –

Kai-Uwe Rummer 7:6, 6:4
Karstens/Theilen –

Wasner/Rummer 6:0, 5:7, 10:6
Fegter/Vosgerau –

Wiecanowski/Brehme 7:6, 6:4


Landesliga Damen-40


NTSV Strand 08 – TC 78 Eckernförde 5:1 (4:0)

Im Endergebnis zu hoch unterlagen die Gäste. In den beiden Spitzeneinzeln waren Siege möglich, so dass es, wie die Doppel zeigten, durchaus eng hätte werden können. So aber war schon nach den Einzeln die Niederlage perfekt.

 

Susanne Prehn –

Sibylle Lubinski 5:7, 6:3, 10:6
Anja Störmann –

Cornelia Claussen 4:6, 6:2, 10:8
Anne Bielfeldt –

Doris Eggers 6:3, 6:1
Katja Milkewitsch –

Lyssima Fleischmann 6:0, 6:2
Prehn/Bielfeldt –

Lubinski/Fleischmann 7:5, 6:2
Störmann/Milkewitsch –

Claussen/Eggers 6:2, 4:6, 8:10


Verbandsliga Damen-30


TC St. Peter-Ording – SV Fleckeby     2:4 (2:2)

Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel: Nach Siegen von Cornelia Büll und Melanie Wülfing-Lausen sah es nach einer Punkteteilung aus. Aber zwei erfolgreiche Krimis in den Doppeln bescherten dem SV zwei unerwartete Punkte.

 

Kerstin Frehse –

Anna Blenckner 6:3, 2:6, 10:7
Christiane Gaetje –

Anja Suhr 3:6, 6:3, 10:7
Inke Wiemann –

Cornelia Büll 6:4, 0:6, 9:11
Monic Putt –

Melanie Wülfing-Lausen 1:6, 4:6
Gaetje/Wiemann –

Blenckner/Suhr 0:6, 6:4, 12:14
Frehse/Bahnsen –

Büll/Wülfing-Lausen 5:7, 7:5, 8:10

 

zur Startseite

von
erstellt am 05.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen