HANDBALL : Ersatzgeschwächter GTV unterliegt in Plön

In einem Nachholspiel der Handball-Kreisoberliga Förde musste sich der personell arg gebeutelte Gettorfer TV beim TSV Plön deutlich geschlagen geben.

shz.de von
29. Oktober 2014, 06:00 Uhr

Plön | „Es war uns schon vor dem Spiel klar, dass es in Plön kaum etwas zu gewinnen gibt“, war der Gettorfer TV nach Aussage von Rückraumspieler Steffen Augspach schon auf eine Niederlage im Nachholspiel der Handball-Kreisoberliga der Männer beim Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten TSV Plön vorbereitet. Als es dann auch noch weitere Absagen gab und die Mannschaft stark ersatzgeschwächt antreten musste, schwanden die Hoffnungen noch weiter.

„Trotz der Ausfälle haben wir uns wacker geschlagen“, lobt Augspach besonders die beiden A-Jugendlichen Brian Lübker und Bjarne Jöhnk, die sich sehr gut in das Spiel einfügten. Bis zur 20. Minute hielten die Gettorfer sehr gut mit und lagen lediglich mit 8:10 zurück. Alles war noch drin. „Plön bekam dann aber die ‚zweite Luft‘, nutzte unserer Fehler und überrannte uns mit ihrem Tempospiel“, berichtet Augspach davon, dass die Gettorfer innerhalb von zehn Minuten einen 7:1-Lauf der Gastgeber zulassen mussten, die zur Pause ein 17:9 vorlegten.

„Im zweiten Abschnitt haben wir uns bemüht, weniger Fehler zu machen“, freut sich Augspach, dass dieses Vorhaben fast gänzlich umgesetzt werden konnte. Die Plöner konnten ihre Führung nur noch geringfügig ausbauen. Am Ende war der Gettorfer TV mit dem 36:25 zufriedener als der Gastgeber.

Tore für den Gettorfer TV: Henschel (8),Lübker (3), Rusch (3); Stolze (3), Augspach (2), Schneider (2), Steinweh, Jöhnk, Reins und Großmann (je 1).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen