Als Freiwillige ein Jahr im Auslandseinsatz : Erlebnisse aus einer anderen Welt

shz+ Logo
Ulrike Knoll, Luca Fröhlich, Sima Wagner, hier mit Stiftungsgründer und Herausgeber Peter Jochimsen, Julia Meyer, Marianne Böhm, Melina Steinhauer und Eckard Schröder verbrachten vor drei Jahren als Abgesandte des Baumhausprojektes der Peter-Jochimsen-Stiftung ein Freiwilliges soziales Jahr in China, Ghana und Peru. Ihre und die Erfahrungen anderer Freiwilliger haben sie in einem Buch niedergeschrieben.
1 von 2
Ulrike Knoll, Luca Fröhlich, Sima Wagner, hier mit Stiftungsgründer und Herausgeber Peter Jochimsen, Julia Meyer, Marianne Böhm, Melina Steinhauer und Eckard Schröder verbrachten vor drei Jahren als Abgesandte des Baumhausprojektes der Peter-Jochimsen-Stiftung ein Freiwilliges soziales Jahr in China, Ghana und Peru. Ihre und die Erfahrungen anderer Freiwilliger haben sie in einem Buch niedergeschrieben.

Frühere Sozialdienstleistende des Baumhausprojektes der Peter-Jochimsen-Stiftung haben ihre Erfahrungen in einem Buch niedergeschrieben. Es wurde jetzt in der Galerie 66 vorgestellt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
02. Dezember 2018, 12:17 Uhr

Eckernförde | . Was macht es mit einem jungen Menschen, wenn er ein Jahr in einer fremden Kultur lebt, plötzlich Verantwortung für andere tragen muss? Erlebt er einen Kulturschock? Und wie war’s denn eigentlich in Chin...

nöerErkdcef | . Wsa htmca es mti ineem ngjuen se,cMnehn nenw er ine rJah ni niere nreemfd uutlrK e,ltb piölztchl rnVtoeartwngu rfü neerda treang smus? rEebtl er enine sK?hkuolctcur dnU iwe s’raw nden ihcteneigl in iChan, nhaaG und u?ePr

thAc enujg Lt,eue eid im aeRmhn des emsBsuptojrkuahea rde enunfctretgSs-ioiPJe-mht ien gerlielisiwF izSoelas Jhra ni esined irde enrdnäL tetgiesel ,hnttea enbhcrat tejzt mmneseagi imt tgiunStünsrefrgd udn lVgerere rePet Jmncsihoe ein cuBh eha.sur In dre wtuskkrniaostisetssD wZnhi„ecs neVterseh und “tMhevsireenss ma veagregnnen oneaSdbnn ni dre iaGerel 66 lteelsnt sei eid eggnimhcelai gammSuln rüeb iehr gnfenuEhrar und enEtskirsnne sua fnAutkn dnu ükkcheRr .orv

sDsa rde ewtneirlgiFlnsdiie eni ceendinendsishe nrsblEei in rhiem ebeLn ra,w itetbgästne uacL lihFchrö r(tLeie )uathkajr,oBsupe„m Ulekir lK,oln nneaMira Bö,mh Juali eyeM,r rEcakd errhcödS, amSi Wnraeg und liMnae ainhteurSe snn.ouoi aMn„ sti hzlöictlp cinht merh ürf his,c dnsnreo uahc für nraeed wcto,etrvr“hlnia gtesa aLuc .rFcihlöh eAbr nnda tekceend mna achu nesie e,erriämuF hics zu ntenftl,ea hics bzespunuaire.ro Uerkli lnoKl )21( ebteretai rvo eird arJenh ine hraJ lsa rirhenLe dnu eiurenhttetcr nhcshecisie rdKien ni csl.hnEgi i„nE Aeer“n,tbue wie sie cerlkübkidcn wte,eerbt h„ic tateh aj eielrkien gdgsähcpoeia a.ngEufrhr“ Wiebo asd rbneueAte reiweng nia,hC rnnodes iehr lrhgtrnuuwstagnEa na asd nLad udn hrie tibrAe otdr .war Der twsdilreeein,iilnFg os ide u,lhdJceengni sie so p,koemxl dass nma nhi srte cnha edr Rhükecrk gtiichr trnbieverae e.nnök fDüra agb es im rBkauusoptejham ein iaMganz, in dem dei Feigwrneiill heir nreafErguhn tecerfnehtöfnvil dun omsit neie kcgötilhMei dre loxeniRef ntte.ha uAs desmei zgiaMna urdwe eid eIed eds Beuhcs .nbgreoe

eiwZ hraJe ibtareteen ahtc ehaeligem hBhsTmnr-eeuialeamu zesmm,una uhrefn rhdcu gzan u,htedalcDns um die Ttxee bei erenadn leleFiiringw zu neam.msl ieDab dstna t,sfe sdas hcau Enlter erd eiigrinFwell und nMeesnch sua den nensdrniäDlte tmi zu rtWo kenomm lol.tesn ufA 200 Steine irdw red sesProz sde nsreeethVs, edr r,cshVue das rlEteb,e ied hanfgenruEr und engErsseii vor trO uz averenrbiet, tsgeaetr.ldl Vmo egnBni esd ritlneieewdFgeisnsli bis zur hRükkrce deenwr emuhfmaoMatnenn uas ürbe 30 inreuhhscicdleetn Peestnevkrpi eztgige asl erbenEturhafhgcsir iwe cauh ni cphnssihhoiepol etneTx.

aDs kauBohsmpj„“etura der S-sttJfi-hercntnigueeomP etgh ufa eeni iaiiriietvtPavtn rde shcnh-esciduhcientse fafKuaur eWi naQi dnu esd uclhelssHcohherrh rPete imoschenJ rz.cuük nI rrstee Lneii ütutentrtzs es diKnre ndu cJeleihungd asu mnäerer teneGebi dnu oieegnRn dre teWl udn itlfh i,nhen eregßör ichnaceBgsnlund uz raehetnl dun wuarnhzeemnh. In msidee hsnganmmZeau rdnewe ihjlrchä ervi bis ssceh heJnudgeicl ni eesrnlhcthieiudc enoenigR erd Vipbelourslkk ainh,C Ghaan dun erPu tnanetd,s ow sei in iemen elilingiFerw zaeoinSl Jrha uzm pleieBis sla hrLere eire.tnab In dne regngvnanee ehzn rhaenJ sed Bhnestese red untfitS,g os aQi,n neamstlme berü 030 elideteleSsnndzoistia ehir Eregnfarhnu na ehscs reodttSnna ni n,iCah iosew in uePr und Gnhaa. Im kdeonemmn harJ edrenw riweed rvie uejgn etLue eid rgeßo Resei ins btAerueen erntntae.

dUn: ranErefh die riwgneiFleli bie riher kAnufnt eenni cuhoKusckr?tl Ulriek olK:nl mI„ netres temMno ei,rshc rbea dne werhna ohrsucKlkutc hbea chi r,eblet las chi anhc uednlstchaD .zamruk“cük

>„hciZewsn hserteenV nud t,ivsesMsnr“eeh 1. fgeuAal 0182 hsnecire im WVB dncrEeekö,fr NSBI 8782--939041654

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen