Als Freiwillige ein Jahr im Auslandseinsatz : Erlebnisse aus einer anderen Welt

shz+ Logo
Ulrike Knoll, Luca Fröhlich, Sima Wagner, hier mit Stiftungsgründer und Herausgeber Peter Jochimsen, Julia Meyer, Marianne Böhm, Melina Steinhauer und Eckard Schröder verbrachten vor drei Jahren als Abgesandte des Baumhausprojektes der Peter-Jochimsen-Stiftung ein Freiwilliges soziales Jahr in China, Ghana und Peru. Ihre und die Erfahrungen anderer Freiwilliger haben sie in einem Buch niedergeschrieben.
1 von 2
Ulrike Knoll, Luca Fröhlich, Sima Wagner, hier mit Stiftungsgründer und Herausgeber Peter Jochimsen, Julia Meyer, Marianne Böhm, Melina Steinhauer und Eckard Schröder verbrachten vor drei Jahren als Abgesandte des Baumhausprojektes der Peter-Jochimsen-Stiftung ein Freiwilliges soziales Jahr in China, Ghana und Peru. Ihre und die Erfahrungen anderer Freiwilliger haben sie in einem Buch niedergeschrieben.

Frühere Sozialdienstleistende des Baumhausprojektes der Peter-Jochimsen-Stiftung haben ihre Erfahrungen in einem Buch niedergeschrieben. Es wurde jetzt in der Galerie 66 vorgestellt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
02. Dezember 2018, 12:17 Uhr

Eckernförde | . Was macht es mit einem jungen Menschen, wenn er ein Jahr in einer fremden Kultur lebt, plötzlich Verantwortung für andere tragen muss? Erlebt er einen Kulturschock? Und wie war’s denn eigentlich in Chin...

rcfekErdeön | . aWs hcmat es itm eenmi jnugen Men,hensc ennw er nie arJh ni reien enrmedf rlKtuu ,tbel chtlzlöpi rntaegunrVtwo für radene rtnaeg ?msus rtbleE re eenin culkochsr?tuK dnU ewi s’war denn giheielcnt in Cin,ha aaGhn und ue?Pr

tchA ejugn eLeut, die im eaRmhn sde ptkBeamuursejaosh erd scrnitge-ttfnuPhiJeomeS- ein weFigsllirei lSzesiao Jhra ni desien ride näreLdn sglieetet tt,eahn rentahbc etjtz gmimeanes tmi grtsiednuünfSrgt dnu gVeelrer erPet eonJcihms ein hucB ha.erus nI dre eukiwansosstrsDitkst „hnesicwZ eersVneht ndu treihsvMs“nees ma vngeegrenna ndSnobane in erd ieerlGa 66 senlttle ies ied gliahignmeec gmanumSl rbüe iher Eerranhnguf nud eensrknnEtsi aus fntAunk dnu rRüehkck .orv

ssaD der ewtFedeiislirnnlgi ein ndcnsdeisineeeh rnlbsEei ni mrhei ebneL ar,w eäsgittbten uaLc hröicFhl Lietr(e uBueprm„tkasjh),oa ikerUl Kll,on Menanari ömBh, Jliua yrMee, dcarkE Serdöhr,c iSma gnWear udn lieMan Senrhuaiet nsiou.on naM„ ist chpöltzil nthci emrh rfü ihcs, rnondse ahuc üfr neeard orltc,vwitneah“r asget Lcua .Fcihlhrö brAe dann edtneeck anm chau nseie Feäuirmer, hsic zu elaentt,fn ihcs puaeibreusrzn.o lrekUi llKno 1)(2 aetteiber rvo eird rhaeJn ien hJra las rrLehine nud retcrntieuteh hieshcceins dneKir ni gnlic.Esh Eni„ tee“,brAneu ewi ise rbndlekkcciü weeb,trte chi„ eatht aj lneiirkee hägasgpceoid rgu“Eha.frn eioWb dsa ernuetAbe geiwrne ,inCha rsdonne erih nnEasauglhgtrwurt na asd Ldna dnu iehr rtAibe odtr arw. erD ii,tlewneirsinlgFed os die ,Jgunniedechl sie so xkle,pom sdas amn ihn stre hcna erd crRhküke ighticr eervebtnria neön.k rafüD bag es im uBjahakeoptmrsu ein Maaizgn, in emd die lnwiiFriglee hire refugnnaErh flncörfheneitevt dun osmti niee öhcgiMkielt edr oRelfeixn hne.tta Aus eisedm ainMzag euwdr dei deeI eds Bhseuc bgeon.re

Zewi eahrJ biteneeart ahtc eielmhage BualaeuTh-mnmsiereh e,smazmun feuhrn rhucd agzn D,dueaclshtn um die teeTx bei drneena gnrliieewFil uz s.meamnl iDabe sadnt e,fts adss ahuc enElrt rde nlgleewiiirF nud nnecMseh uas dne Dndäresniltne itm uz Wtor mmeokn t.lnsloe ufA 002 eetnSi irdw der oePszsr sed esre,esVnth red ,ehcVsru dsa rteEe,lb die Efunerahgnr nud eniEirsges orv tOr zu teeberain,vr egl.teldasrt oVm eiBnng des Firigsenswtldielenie sib zur cRrühkke nwdere umeaMoenamntnhf usa erbü 03 runtlcdihehnceesi nskrevetePip zeiggte sal gahsEirrtuebnrfceh wei uahc ni ophlehpiocnishs x.neetT

asD B“uesam„ohtjkpura red ntPfeotsiiegmcJ-uhert-nS hget afu niee ieattivivirantPi dre eestchisnhedcscunh-i ffuaaurK iWe Qnai udn eds sshhchoHhlelrceru eterP Jeminshco ku.üzrc nI estrre eiLin ruetnztütst es edirKn dnu ndihlJgeceu aus nmeräre iteGeben udn ieRgneno rde lteW dnu tflhi nenhi, rgeerßö sdcluBnigaennch zu lreehnta ndu zhnre.weahunm nI emdise nmZamhausnge dnerew jchhlräi rvie sib ehscs ghncdelieuJ ni nicdhreuihesctel Rnegenio rde rlekouiVpkbsl hiCan, Ganha und Puer ,stdntane ow ise ni imeen ngllirFweeii Snoelzia rhJa mzu iseplBei sal rrLehe netiraeb. In edn nnreeavngge nehz rnheJa esd stnsBeehe erd guntitfS, os i,Qna nseamteml eübr 003 nlsoeidteaSelsetdizin erih Egrnaefrhnu an ssche eStanntdor in Can,hi eswio ni eurP udn Ghan.a Im nendommek Jarh redenw erwied iver egujn eeLtu dei roeßg isRee sni uerAetnbe tr.naeent

n:dU erfhEarn dei rFnelwegliii bei hreir Autkfnn nenei hocls?urckuKt lkerUi :Kloln „Im rteens oetnmM ersh,ci ebra nde eanhrw uscKrtoulckh hbae chi etle,br sla hci cnah ulhtcnaDesd cmr“.küzuka

n„iZceshw> nesVhtere dun “ssn,ivherMstee .1 Aguflae 8012 srinceeh im BVW nöEedkrr,cfe ISBN 448-297368590-1

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen