zur Navigation springen

Handball-Kreisliga : Erfolgreiche Heim-Premiere für die HSG Eckernförde

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das Team von HSG-Trainer Gerd Fleischmann besiegt den TSV Kappeln mit 23:21 (10:9).

von
erstellt am 09.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Gleich im ersten Heimspiel der HSG Eckernförde in der diesjährigen Saison in der Handball-Kreisliga Schleswig der Frauen, war der TSV Kappeln zu Gast. Eine Mannschaft, mit der sich die Eckernförderinnen in der Vergangenheit schon oft spannende und hart umkämpfte Spiele lieferten.

„Wir haben einen guten Start erwischt“, sagt HSG-Trainer Gerd Fleischmann. Jedenfalls stand die Abwehr sehr sicher und ließ nur wenig zu. Im Angriff verwarf die HSG dagegen ihre ersten drei guten Möglichkeiten. Dennoch führten die Gastgeberinnen nach einer Viertelstunde mit 5:4. Bis zur Pause blieb das Hauptproblem der Eckernförderinnen, dass sie ihre herausgespielten Chancen zu selten nutzten, sodass es nur mit einem 10:9-Vorsprung in die Halbzeit ging.

„Der Einsatz meiner Mannschaft war über das gesamte Spiel hinweg vorbildlich“, lobt Fleischmann. Selbst als der TSV Kappeln Mitte des zweiten Durchgangs beim 16:15 plötzlich in Führung ging. „Niemand hat den Kopf hängen lassen.“ Die Eckernförderinnen feuerten sich an und schlossen nun besser ab. Dazu waren beide Torhüterinnen, Aylin Lauenstein und Antonia Bruns, ein Rückhalt. So setzte sich die HSG wieder auf 21:18 ab und brachte den knappen Vorsprung mit 23:21 über die Zeit. Fleischmann sagt: „Auch solche Spiele muss man gewinnen, wichtig sind die zwei Punkte.“


HSG Eckernförde: A. Bruns, Lauenstein – Marrek (1), Jensen (1), Schütt (2), Marten, Niebergall (1), Baer (5), Grotkopp (4), Schröder (7), Dietrich (1), Fleischmann (1), Franke.



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen