zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

20. August 2017 | 02:32 Uhr

Schülerfirma : Engel verleihen Flügel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Gemeinsam mit Lehrerin Christa Münning-Merta basteln neun Schüler der Schule am Noor Holzengel und Postkarten, die sie verkaufen wollen. Ihr großes Sparziel: eine gemeinsame Flugreise. Unterstützung kommt dabei von vielen Seiten.

Wirtschaftliches Planen, Sorgfalt und vor allem ganz viel Engagement stellen derzeit neun Schülern der Schule am Noor unter Beweis. Gemeinsam mit Lehrerin Christa Münning-Merta haben die 16- bis 18-Jährigen im Rahmen der Berufsvorbereitung die Schülerfirma „Noor-Engel“ gegründet.150 mit Mosaiksteinen besetzte Holzengel und etliche Postkarten mit Fischmotiven sollen innerhalb von sechs Wochen hergestellt und in der Adventszeit verkauft werden. Dabei haben die Jugendlichen ein großes Sparziel: Eine gemeinsam Flugreise außerhalb von Deutschland. Gestern war die Klasse zu Gast in der Galerie 66 und stieg unter Anleitung von Künstler Falko Windhaus in die Postkartenproduktion ein.

„Einmal fliegen – das ist ein ganz großer Traum von den Kindern“, erzählt Christa Münning-Merta. Die Botschaft, die sie ihren Schülern mit dem Projekt vermitteln will: „Wer etwas möchte, der muss auch etwas dafür tun.“ Dafür erwarte die Lehrerin auch Überstunden von ihren Schützlingen.

Gesagt, getan – bereits seit einer Weile arbeiten die Schüler an der Herstellung ihrer Noor-Engel. Sie sägen Spanplatten aus, schleifen, polieren, malen und bekleben Engel mit Mosaiksteinchen. „Ziel des Projektes ist es, Arbeitsteilung, Massenproduktion und den richtigen Umgang mit Geld kennen zu lernen“, betont die Lehrerin. Die Schüler müssen auch die Produktionskosten im Auge behalten. Nach den Herbstferien stehen deshalb erst einmal Kalkulationen auf dem Stundenplan.

Ganz wichtig für den Erfolg der Aktion ist ein gutes Produkt. „Wir wollen kein Mitleid. Die Leute sollen unsere Engel und Postkarten kaufen, weil sie schön sind“, stellt die Lehrerin klar. Und dafür legten sich die Schüler auch gestern ordentlich ins Zeug. Eifrig kreierten sie ihre eigenen Fischschablonen, bemalten diese Druckvorlagen mit verschiedenen Farben. Rund 90 bunte Postkarten breiteten sie am Ende in der Galerie 66 zum Trocknen aus. „Ein voller Erfolg mit zum Teil wunderschönen Ergebnissen“, findet Christa Münning-Merta.

Auf dem Weihnachts- und Fischmarkt und in den Eckernförder Werkstätten wollen die Schüler ihre verschiedenen Arbeiten verkaufen, um ihrem Ziel einer gemeinsamen Klassenfahrt näher zu kommen. Unterstützung erhalten die „Noor-Engel“ dabei unter anderem von Jochen Hillers – Initiator des Eckernförder Schutzengels – und von Claudia Kunkowski aus dem Wirtschaftskreis-Vorstand. „Sie hat uns beraten und Geschäfte informiert, sodass das eine oder andere unsere Waren in sein Sortiment aufnimmt“, sagt Münning-Merta. Eine Materialspende kam zudem vom Hagebaumarkt Siemsen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2013 | 05:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen