Komödie : „Endlich allein“ – Theater in der Stadthalle

Ab dem 1. November setzt die Theatergemeinschaft die Saison fort.
Ab dem 1. November setzt die Theatergemeinschaft die Saison fort.

Es ist vorbei mit der Ruhe, wenn die Kinder wieder ins Nest zurückkehren. Traute Zweisamkeit wollen die drei Söhne ihren Eltern einfach nicht gönnen. Die witzig ironische Komödie wird in der Stadthalle auf die Bühne gebracht.

shz.de von
10. Oktober 2013, 06:25 Uhr

Die Theatergemeinschaft setzt die Saison am 1. November um 20 Uhr mit dem Nordtour-Theater und der Komödie „Endlich allein“ fort.

Die Geschichte: Traute Zweisamkeit genießen und die neu gewonnene Freiheit so richtig auskosten – für Elli und Georg Böckmann scheint dieser Traum in Erfüllung zu gehen: Auch der dritte ihrer erwachsenen Söhne verlässt das „Hotel Mama“. Doch all das nachzuholen, was sie dem Familienleben zuliebe jahrelang aufgeschoben haben, gönnen die Jungs ihnen nicht. Einen nach dem anderen treiben seine Alltagsprobleme ins „Nest“ zurück. Und dabei übersehen sie ganz, dass auch ihre Erzeuger Menschen mit eigenen Bedürfnissen sind. „Endlich allein“ sind Elli und Georg nur dem Titel dieser witzig-ironischen Erfolgskomödie nach. Denn die erhoffte Idylle der Eltern verwandeln die „Bumerang“-Brüder schnell in ein Tollhaus – bis Elli die Geduld reißt und auch Georg endlich ein Machtwort spricht.

In der Komödie von Lawrence Roman spielen unter anderem Joachim Bliese und Maria Hartmann mit. Insbesondere Joachim Bliese zeigt als mal zaghafter und mal polteriger Vater Böckmann sein großes Schauspielerkönnen.

Karten für die Vorstellung gibt es im Vorverkauf im Kunden-Center der Eckernförder Zeitung, Kieler Straße 55, Tel. 04351/ 9008-2484.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen