zur Navigation springen

VOLLEYBALL FRAUEN : EMTV-Volleyballerinnen siegen mit bester Saisonleistung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Mit der besten Saisonleistung und einem klaren Auswärtssieg verabschiedeten sich die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Eckernförder MTV in eine vierwöchige Punktspielpause. Durch das 3:0 (25:23, 25:17, 25:21) beim Kieler TV III hat es der EMTV nun selbst in der Hand, den Klassenerhalt zu realisieren.

Nach einem etwas unglücklichen Beginn des ersten Satzes und einem 4:8-Rückstand, fanden die Eckernförderinnen immer besser ins Spiel und setzten den Gastgeber zusehends unter Druck. Vor allem die Außenangreiferinnen Rosalie Hahnke und Rika Maletzky punkteten mit jedem Angriff, wodurch der Rückstand bis zum 16:16 egalisiert wurde. Eine Aufschlagserie von Franziska Köhn brachte die Vorentscheidung zum 22:16.

Der zweite Satz verlief zunächst ausgeglichen. Abgesehen von einigen Annahmefehlern spielten die Gäste in Bestform und überzeugten mit starken Abwehraktionen und direkten Blockpunkten, für die vor allem Köhn und Anja Braun verantwortlich waren. Mit einem Zwischenspurt setzten sich die Gäste zur Satzmitte auf 16:10 ab. Dank guter Pässe von Sharon Heyn und einer engagierten Vorstellung des gesamten Teams, wurde die Führung bis zum Satzgewinn verteidigt.

Auch im dritten Durchgang hielt der EMTV sein gutes Niveau. Auf allen Positionen wurde regelmäßig gepunktet und in der Abwehr wurde kein Ball verloren gegeben. Bis zum 24:17 distanzierten sie ihren Gegner, benötigten dann jedoch fünf Matchbälle, ehe Stefanie Merkelbach den Überraschungssieg sicherte. Dank des dritten Saisonsieges fehlen dem EMTV nur noch zwei Punkte zum Nichtabstiegsplatz, den der PSV Eutin inne hat. Zum direkten Duell kommt es am 8. März.

EMTV: Bode, Braun, Hahnke, Heyn, Holmer, Köhn, Maletzky, Merkelbach, Schütte, Viebrock.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen