zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

21. Oktober 2017 | 18:24 Uhr

Triathlon : EMTV-Teams runden solide Saison ab

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Nach dem Finale der Triathlon-Landesligasaison in Norderstedt sind die Mannschaften aus dem Altkreis Eckernförde mit ihren Leistungen und Platzierungen durchaus zufrieden.

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Norderstedt | Mit dem Saisonfinale der Triathlon-Landesliga in Norderstedt rundeten die Vereine aus dem Norden den Kampf um die schleswig-holsteinische Mannschaftsmeisterschaft ab. Nach vier interessanten Wettkämpfen gehen die Landesmeistertitel an die Damen der TriAs Flensburg und die Herren von Tri-Sport Lübeck. Im Vergleich der Triathlonklubs des Landes setzten aber auch die Teams aus dem Altkreis Eckernförde einige Farbtupfer. Während mit dem Triathlonverein Dänischer Wohld und der zweiten Mannschaft des Eckernförder MTV zwar auch zwei Teams aus der Region das Tabellenende zieren, konnten die beiden ersten Mannschaften des EMTV durchaus positiv überzeugen. Die Damen des EMTV beendeten ihre erste Ligasaison auf einem guten siebten Platz. Die Männer aus der Ostseestadt verbesserten sich von Platz 11 aus dem Vorjahr nun auf einen respektablen achten Platz unter den Klubs aus dem ganzen Land.

Beim abschließenden Sprintwettkampf (0,75 km – 20 km – 5 km) im Norderstedter Stadtpark konnten sich die EMTV-Damen wieder auf ihre Topathletin verlassen. Anja Heil legte mit ihrem fünften Platz in der Einzelwertung (1:10:40 Std.) die Grundlage für ein gutes Teamergebnis, das dann Astrid Schessner (18. Platz), Anja Brückner (30.) und Ronja Kleine (34.) perfekt machten. In der Tageswertung landeten die Eckernförderinnen damit auf dem sechsten Rang und konnten so den siebten Platz in der Abschlusstabelle behaupten. „Dafür, dass wir uns erst zum ersten Mal zusammen gefunden haben, sind wir sehr zufrieden“, resümieren die EMTV-Damen ihr Abschneiden gemeinsam. Hauchdünn konnten die EMTV-Damen damit die Lokalrivalinnen vom Borener SV hinter sich halten.

Auch bei den Männern endeten die Saison und auch der reizvolle Vergleich zwischen dem Klub von der Schlei und der EMTV-Crew mit lachenden Gesichtern auf Seiten der Ostseestädter. In der Abschlusstabelle rangiert der EMTV mit drei Platzziffern Differenz als Siebter genau einen Platz vor dem BSV. Die Borener lagen auf Rang zehn der Tageswertung zwar beim Finale knapp vor dem EMTV, konnten den Abstand aber nicht mehr entscheidend verringern. Da Nick Hansen kurzfristig die Chance bekam, bei den Deutschen Meisterschaften der Elite in Hannover zu starten, fehlte dem BSV-Team in Norderstedt ein Trumpf-Ass, um die Chance zu nutzen, die sich durch das Fehlen der EMTV-Leistungsträger Nicola Werner Rinkens und René Kirschke geboten hätte. Jens Friedrich (34.), Martin Müller (41.), Leon Schönknecht (53.) und Stephan Plath (63.) hielten das EMTV-Team mit soliden Mittelfeldplätzen auf Kurs. Die zweite Mannschaft des EMTV hatte zum Saisonausklang mit Personalproblemen zu kämpfen und brachte mit Jan Lührs (49.), Marc-Bennett Radeleff (54.) und Egon Müller (62.) nur drei statt der notwendigen vier Athleten ins Ziel. Mit den dadurch verursachten Strafpunkten blieb zum dritten Mal in dieser Saison nur der letzte Platz in der Tageswertung und damit auch die Rote Laterne in der Abschlusstabelle.

Das Glück, genau jene Rolle als Tabellenschlusslicht nicht einnehmen zu müssen, reichte für das Team des Triathlonvereins Dänischer Wohld schon für eine positive Saisonbewertung aus. „Wir hatten uns vorgenommen, nicht Letzter zu werden. Das haben wir geschafft. 2015 wollen wir mindestens zwei Teams hinter uns lassen“, fasst Kai Möller die Saisonanalyse und die neue Zielsetzung zusammen. In Norderstedt punkteten Oke Büll (31.), Dieter Michaelscheck (55.), Kai Möller (57.), Ralph Sassen (64.) und Kai Frantzen (66.) für den TVDW.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen