zur Navigation springen

Frauenfussball-Kreisliga : EMTV/Fleckeby macht vor der Pause alles klar

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Frauenfußball-Kreisliga kam die SG EMTV/Fleckeby zu einem überraschend deutlichen 3:0-Sieg gegen die SG Ascheberg-Kalübbe.

Rot Schwarz Kiel II – Gettorfer SC          3:1 (1:1)
Die Gäste aus Gettorf erwischten einen Traumstart und Franziska Loest traf bereits nach zwei Minuten zum 1:0. Doch kurz vor der Pause fing sich der GSC noch den Ausgleich ein. Nach dem Wechsel waren es dann nur noch die Kielerinnen, die ihre Angriffsbemühungen auch mit Toren abschließen konnten, sodass am Ende ein 3:1-Sieg für Rot-Schwarz zu Buche stand.

 

Tore: 0:1 Loest (2.), 1:1 Rekittke (44.), 2:1 Meier (65.), 3:1 Rekittke (80.).

 

SG EMTV/Fleckeby – SG Ascheberg-Kalübbbe/G. 3:0 (3:0)
Die Gäste enttäuschten EMTV/Fleckeby-Trainer Wolfgang Petersen doch etwas. Zu wenig hatte Ascherberg-Kalübbe im spielerischen Bereich entgegen zu setzen. So war auch die 3:0-Pausenführung für die Gastgeberinnen nicht unverdient. Nach dem Wechsel versuchten es die Gäste mit Zweikampfhärte, doch die SG EMTV/Fleckeby blieb das bessere Team, verpasste es jedoch, weitere Tore zu erzielen.

 

Tore: 1:0 Petra Stöterau (6.), 2:0, 3:0 Henrike Laabs (14., 42.).



SG D’hagen/Altenholz – Kieler MTV II          2:1 (0:1)
Bereits nach zwei Minuten traf Kiels Dana Ruhnke per Traumtor zur Führung. Doch die SG kam durch zwei Tore von Sina Jäckel in der zweiten Halbzeit noch zum knappen Heimsieg.

Tore: 0:1 Ruhnke (2.), 1:1, 1:2 Jäckel (65., 76.)

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen