zur Navigation springen

Handball : Emotionaler letzter Auftritt in Eckernförde

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 16.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Die Handballabteilung des Eckernförder MTV hat für das diesjährige Vereinsjubiläum mit dem ersten Länderspiel in Eckernförde einen sportlichen Leckerbissen organisiert. Am Sonnabend, 24. Mai, tritt die Deutsche Auswahl der weiblichen Jugend A im Schulzentrum Süd gegen Tschechien an. Anwurf ist um 16 Uhr.

Das ist jedoch noch nicht alles. Im Vorspiel treffen um 13 Uhr die Handballerinnen des TSV Nord Harrislee aus der 2. Bundesliga auf den TSV Owschlag (3. Liga Ost). Für Nord Harrislee ist es das letzte Spiel in dieser Zusammensetzung. Im Januar überraschte der Vorstand den Trainer und sein Team mit der Nachricht, dass für die kommende Spielzeit keine Lizenz für die 2. Bundesliga beantragt wird. Auch ein Nachfolger für den in der Mannschaft beliebten Thomas Blasczyk wurde präsentiert. Daraufhin entschied sich das Team fast geschlossen, nach der Saison den Verein zu verlassen. Dass die Damen des „Nordexpress“ – so lautet der Spitzname der Mannschaft – aber einen guten Charakter haben, zeigten sie in der Rückserie, als sie auf einem Abstiegsplatz stehend, sich trotz aller Vorkommnisse vornahmen, den Klassenerhalt sportlich zu schaffen. Und es sieht mittlerweile gut aus. An diesem Sonnabend geht es im letzten Spiel der Saison Zuhause gegen den Drittletzten SG Kirchhof – und ein Remis würde bereits reichen, um die Klasse sportlich gehalten zu haben. Diese Leistung verdient Respekt, und es ist zu vermuten, dass der letzte Auftritt in Eckernförde emotional werden wird.

Eine waschechte Eckernförderin ist zudem die beste Torschützin des TSV Nord Harrislee, und auch beim Gegner TSV Owschlag keine Unbekannte. Kristin Machau, die von allen aber nur Tine gerufen wird, hat nach ihrer Zeit in der EMTV-Jugend den Schritt zum TSV Owschlag gewagt, wo sie ab der C-Jugend spielte. Über die Kreis- und Bezirksauswahl spielte sich Machau bis in die Jugend-Nationalmannschaft vor. Auch bei den 3. Liga-Damen des TSVO gehörte Machau als gefährliche Rückraumschützin stets zu den erfolgreichsten Werferinnen und ist auch aktuell mit 143 Toren in der 2. Bundesliga die beste Torschützin im „Nordexpress“.

Der 24. Mai bietet also ein pralles Handballprogramm. Weitere Infos und Karten gibt es für 10 Euro (Sitzplatz) und 7 Euro (Stehplatz) über die Homepage der HSG Eckernförde.


> www.hsgeckernfoerde.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen