zur Navigation springen

NDR zu Gast in Schule : Elmo aus der Sesamstraße entzückt Waabser Schüler

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Im Rahmen der Reihe „Wünsch dir deinen NDR“ besucht Elmo aus der Sesamstraße die Erstklässler in der Grundschule Mittelschwansen. Auch die „Erstis“ aus den Kitas Waabs und Vogelsang-Grünholz dürfen ihn kennenlernen.

Waabs Wie gut, dass die Mädchen und Jungen an diesem Tag gerade den Buchstaben e gelernt haben – so konnten sie bestens ihren sehr besonderen Gast begrüßen. Die Spannung unter den Erstklässlern war riesig, als sie im Stuhlkreis sitzend auf ihn warteten. Kaum erschien er in der Tür des Klassenzimmers, ertönte lautstark „Elmo, Elmo“. Niemand Geringerer als Elmo aus der Sesamstraße besuchte gestern Vormittag die Grundschule Mittelschwansen. Im Rahmen der Reihe „Wünsch Dir deinen NDR“ hatte die Schule das große Los gezogen.

Die Schulleiterin Sabine Weber hatte seinerzeit die Initiative ergriffen und sich beim NDR beworben. „Der gestrige Besuch in Waabs ist der Auftakt von rund 30 Besuchen beim Zuschauer“, verriet Dirk Jung, Mitglied der NDR-Redaktion. Und die Waabser Schule habe sich die Sesamstraße als Gast gewünscht.

Selbstverständlich kannten alle 22 Schüler Elmo, auch die fünf „Erstis“ aus der Kita Waabs und die acht „Erstis“ aus der Kita Vogelsang-Grünholz. Einmal im Monat nehmen sie an einer Stunde in der ersten Klasse teil, um besser auf die Einschulung im Sommer vorbereitet zu sein. Gestern durften auch sie Elmo kennenlernen.

„Als erstes sagt ihr alle gleichzeitig, wie ihr heißt, eins, zwei, drei“, sagte Elmo beziehungsweise Martin Reinl, der die Figur spielt. Dieser Aufforderung kamen die Kinder nur zu gerne nach. Der Bann war gebrochen, die erste Aufregung verflogen. „Elmo, ich hab deine Sesamstraße ganz, ganz oft geguckt“, verriet „Ersti“ Leni. Mit lustigen Worten gewann Elmo die Aufmerksamkeit der Kinder für sich. „Ach, dann wohnst du in einem Noch-nicht-ganz-fertig-Gebiet?“ stellte er auf die Antwort eines Kindes nach dem Wohnort fest, das in einem Neubaugebiet wohnt.

Elmo ist mutig – Lasses Vogelspinne Ebba hätte auch er gerne einmal kennengelernt. Er selbst bezeichnete sich als Monster, als ein nettes Monster. In der Sesamstraße führt das orange-rot farbene Zottelwesen seit 2012 seine kleinen Zuschauer durch die Sendung und begrüßt auch schon mal den einen oder anderen Schauspieler.

Angst vor Erwachsenen kennt Elmo daher nicht. So sprach er auch unverfroren die Schulleiterin an: „Wie lange gehst du in die Schule?“ Sabine Weber zögerte nicht: „32 Jahre“, so Weber.

Als die Lehrerin Maike Rickmers selbstgebackene Muffins, verziert mit Elmos Konterfei, und Kuchen in das Klassenzimmer bringt, ist nicht nur der Star der Sesamstraße entzückt. Sofort hat Elmo die Kinder wieder auf seiner Seite. „Habt ihr euch auch schon mal als Kuchen gegessen?“, so seine Frage.

Mit einem kleinen Lied in mehreren Sprachen und einer eigens für Elmo gedichteten Strophe verabschiedeten sich die Kinder von Elmo, der zurück in die Sesamstraße musste, wo Grobi und die anderen Freunde bereits auf ihn warteten.

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mär.2015 | 06:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen