zur Navigation springen

Tierischer Nachwuchs : Elf junge Shepherds halten Fly auf Trab

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Erster Wurf für Familie Michelsen in Surendorf.

Surendorf | Wer in diesen Tagen Joachim Michelsen besucht, wird lautstark begrüßt. Denn nicht nur seine Hündin Fly hat ein Auge darauf, wer sich dem Haus nähert – ihre Welpen verfolgen das Geschehen mit großer Freude und Neugier. Elf Junge hat die dreijährige Australian Shepherd-Dame in ihrem ersten Wurf, die mit ihr, aber auch mit ihrem Vater Sammy spielen, toben und die Welt erkunden.

Die Tierärztin habe acht bis neun Welpen geschätzt, berichtet Joachim Michelsen. Als seine Hündin sich dann am 7. Juni am frühen Nachmittag in den Stall zurückzog, war die Familie gespannt, wie viele es tatsächlich sein würden. „Als ich um halb sechs nachgesehen habe, waren sechs Welpen geboren“, erzählt Michelsen. Er ging davon aus, dass damit fast alle das Licht der Welt erblickt hätten. Doch es folgten noch fünf weitere, der letzte gegen 20 Uhr. „Sie hat das ganz großartig gemacht und ist eine super Mama“, findet Karen Hinrichs, Frauchen von Sammy, die sich fühlt, „als wenn man Oma wird“. Am liebsten würde sie alle Welpen – sechs Weibchen und fünf Rüden – behalten, doch das ist nicht machbar. Denn diese intelligenten Hunde brauchen nicht nur viel Bewegung, sondern auch Kopfarbeit wie Agility oder Mantrailing. „Deshalb ist es uns wichtig, dass sie in gute Hände kommen, sagt Michelsen und betont: „Das ist kein Hund für die Stadt.“

zur Startseite

von
erstellt am 29.Aug.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen