Einsatz für die Gemeinschaft: Lob für die Wehr

Gewinner der Orientierungsfahrt:  Norbert Begemann (v.l.), Heiko Möller, Claas Witthöft, Michael Witthöft und Wehrführer Stefan Mumm von der Feuerwehr Rathmannsdorf-Felmerholz. Fotos: Lauterbach
1 von 2
Gewinner der Orientierungsfahrt: Norbert Begemann (v.l.), Heiko Möller, Claas Witthöft, Michael Witthöft und Wehrführer Stefan Mumm von der Feuerwehr Rathmannsdorf-Felmerholz. Fotos: Lauterbach

Ein großer Tage für die zwei Ortswehren in Neudorf-Bornstein: Sie feierten ihr 75-jähriges Jubiläum und den Amtsfeuerwehrtag.

Avatar_shz von
15. Juni 2009, 06:59 Uhr

Neudorf-Bornstein | Rundherum zufrieden mit dem Verlauf der Feierlichkeiten zum 75-jährigen Jubiläum der beiden Ortswehren der Gemeinde Neudorf-Bornstein. So lautete die Bilanz von Amts- und Gemeindewehrführer Jochen Bromann, Helge Möller, Wehrführer der Ortswehr in Bornstein, und Erwin Waskow, Wehrführer der Ortswehr Neudorf, am Ende des ereignisreichen Freitages. Sie feierten gleichzeitig auch den Amtsfeuerwehrtag. "Die Resonanz der Teilnehmer und Gäste war sehr positiv", sagte Erwin Waskow.

Schon die Orientierungsfahrt am Nachmittag, an der sich neben elf Wehren aus dem Amt auch die Partnerwehr der Neudorfer aus Mengen im Schwarzwald beteiligten, wurde neben dem erforderlichen Ehrgeiz mit viel Spaß bewältigt. Jochen Bromann freute sich am Abend in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle in Neudorf, vor der die neue Flagge des Amtes Dänischen Wohlds wehte, um die 200 Gäste zum Festkommers begrüßen zu dürfen. Darunter Neudorf-Bornsteins Bürgermeisterin Birgit Hackmann, die Gemeindevertreter und Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände, Amtsvorsteher Jens Krabbenhöft, die Bürgermeister der amtsangehörigen Gemeinden, die Feuerwehrkameraden des Amtes Dänischer Wohld und der Nachbarwehren Altenhof, Holtsee, Noer und der befreundeten Wehr aus Mengen sowie Einwohner und Gäste der Gemeinde.

Musikalisch umrahmte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Felm die Veranstaltung. "Ich bin stolz darauf, Gemeindewehrführer von zwei Ortswehren zu sein, die so gut funktionieren", sagte Jochen Bromann. Dabei führte er nicht nur den guten Ausbildungsstand der Wehren an, sondern auch die Kameradschaft. Wichtig sei heutzutage aber auch die Zusammenarbeit der Wehren auf Amtsebene und darüber hinaus, betonte er. "Es gibt keine Alternative zu flächendeckenden Freiwilligen Feuerwehren."

Im Namen der Gemeinde dankte Bürgermeisterin Birgit Hackmann allen Feuerwehrleuten, die in den vergangenen Jahren und noch heute für die Gemeinde ihren Dienst tun. Mit Hochachtung sprach sie von dem Einsatz der Feuerwehrleute. Sie zeigten Idealismus, Lernbereitschaft, Verlässlichkeit und Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Mitbürgern. Und seien pausenlos einsatzbereit, leisteten unter Einsatz des eigenen Lebens Hilfe, bewahrten in unübersichtlichen Situationen einen klaren Kopf und müssen beim Anblick grausamer Szenarien Nerven bewahren. Aber auch bei Dorffesten sei auf die Feuerwehren stets Verlass, betonte sie. "Das alles machen sie seit 75 Jahren, freiwillig und ohne Entlohnung. Sie lehren uns bürgerschaftliches Engagement im besten Sinne des Wortes." Für die Zukunft wünschte sie beiden Wehren, "dass der gute Geist und die Leistungsbereitschaft bestehen bleibt und sich immer genügend Nachwuchs findet".

Amtsvorsteher Jens Krabbenhöft nutze den Anlass, von Seiten des Amtes Danke zu sagen. "365 Tage im Jahr 24 Stunden Bereitschaft, das ist gar nicht hoch genug einzuschätzen", so der Amtsvorsteher.

Über ihre Beförderungen im feierlichen Rahmen freuten sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gettorf: Wehrführer Frank Andreas Greggersen wurde zum Oberbrandmeister, sein Stellvertreter Thomas Stohlmann, Matthias Meyer und Björn Struve zum Oberlöschmeister befördert. Für großen Jubel bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rathmannsdorf-Felmerholz sorgte schließlich die Verkündung der Ergebnisse der Orientierungsfahrt. Sie errangen den ersten Platz vor den Teams aus Neuwittenbek und Tüttendorf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen