zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. Oktober 2017 | 22:08 Uhr

Einmal in die falsche Richtung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 28.Jan.2014 | 00:34 Uhr

Wenn man jeden Tag mit der Bahn unterwegs ist, erlebt man manchmal die skurrilsten Geschichten. Als ich kürzlich nach der Arbeit in den Zug nach Kiel steigen wollte, war etwas anders als sonst. Der Triebwagen stand zwar auf dem richtigen Gleis, doch das Licht war aus – und weit und breit kein Lokführer zu sehen. Da aber noch einige Minuten bis zur Abfahrt fehlten, stellte ich mich auf den Bahnsteig und wartete. Auf einmal kam ein etwas unsicher wirkender Mann auf mich zu, der auch in meine Richtung fahren wollte. Nach einem kurzen Wortwechsel kam heraus, dass er eigentlich auf dem Weg nach Preetz war und aufgrund einer Gleisänderung plötzlich in Eckernförde landete. Und da stand er nun. Da ich ja erst einmal das gleiche Fahrziel hatte wie er, stieg ich mit ihm in den Zug. Dort ging das Gespräch weiter. Er war bei einem Freund zum Abendessen eingeladen und war unendlich glücklich darüber, dass dieser und dessen Frau mit dem Festmahl auf ihn warten würden. Trotz einer knapp zweistündigen Verspätung. Am Kieler Hauptbahnhof trennten sich dann unsere Wege und man kann nur hoffen, dass er dort in den richtigen Zug gestiegen ist und die Informationen am Bahnsteig beachtet hat. Ob er es aber wirklich noch zum Abendessen geschafft hat – man weiß es nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen