zur Navigation springen

Skisport statt Mathe : Eine Woche Schneesport auf dem Stundenplan

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Ski- und Snowboard-AG der Isarnwohld-Schule trainiert eine Woche im Wildkogel

shz.de von
erstellt am 25.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Schneesport erlernen und das alpine Hochgebirge erleben – das können gerade 47 Schüler der Ski-und Snowboard AG an der Isarnwohld-Schule. Noch bis Montag sind sie in Neukirchen am Großvenediger – Skigebiet Wildkogel – zu Gast und üben sich unter Anleitung ihres Lehrers Patrick Göth, des Referendars Benjamin Matthies sowie von vier Lehramtsanwärtern auf den Brettern.

Mit dem Bus ging es durch die Nacht in die Berge, die viele der Schüler zum ersten Mal erleben. Im Tal lag kein Schnee, es war 5 Grad Celsius warm – aber auf dem Berg stellten sich mit Ankunft der Schleswig-Holsteiner Neuschnee und beste Pistenverhältnisse ein, dazu Sonne und blauer Himmel. Bevor es auf die Ski ging, wärmten sich die Schüler in kleinen Spielen auf. Mit variierenden methodischen Übungsreihen wurden sie in lockerer Stimmung im Ski- und Snowboardfahren unterrichtet. Schon nach dem ersten Tag konnten alle ihre ersten Pisten abfahren – die einen mit mehr, die anderen mit weniger blauen Flecken. Tahnee Lindner (l.) und Nicolas Scholz waren mit Eifer dabei. Noch bis Montag können sie und ihre Schulkollegen weitere Ski- und Snowboardtechniken erlernen und verbessern. Weiter ist Göth daran gelegen, ein verantwortungsbewusstes Verhalten auf der Piste zu vermitteln. „Auch im vierten Jahr macht es unglaublich viel Spaß mit den Schülern“, sagt Referendar Matthies.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen