zur Navigation springen

Bauarbeiten an der Promenade : Eine Terrasse für den Strand

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Touristik lässt am Strand auf Höhe des Stadthotels eine „Multifunktionsterrasse“ bauen: 200 Quadratmeter groß und barrierefrei.

shz.de von
erstellt am 01.Jun.2017 | 06:10 Uhr

Eckernförde | Die Eckernförde Touristik und Marketing Gesellschaft (ETMG) baut den Strand weiter aus: Gestern haben auf Höhe des Stadthotels die Bauarbeiten für eine „Multifunktionsterrasse“ begonnen. Direkt an der Promenade gelegen erstreckt sie sich auf 200 Quadratmetern über den Strand.

„Besonders die Barrierefreiheit zeichnet die Terrasse aus“, sagt ETMG-Geschäftsführer Stefan Borgmann. „Bislang haben wir zwar Rollistrandkörbe, aber keinen Platz direkt am Strand, wo man mit mehreren Rollstühlen ungestört nebeneinander stehen kann.“ Als weitere Zielgruppe nennt er neben Menschen mit Gehwagen auch junge Familien. „Die haben mit ihren Kinderwagen auch nichts gegen Barrierefreiheit.“

Der Dielenboden besteht aus Recyclingmaterial in Holzoptik, es wird eine große Sitzbank und zwei ergonomisch geformte Drehliegen geben. An der promenadenzugewandten Seite können Passanten in Fächern ihre Handtücher oder Schuhe deponieren, auch soll es eine Wickelauflage für Kleinkinder geben. Borgmann spricht sich neben dem Gebrauch der Terrasse durch Passanten auch für eine erweiterte Nutzung aus: „Hier könnten auch kleine Veranstaltungen stattfinden, der Kasperle aus dem Kurpark auftreten oder das Stadthotel die Plattform für Empfänge und Hochzeiten nutzen.“ Die Kosten für die Terrasse belaufen sich auf 50  000 Euro. Das Projekt wird über die Aktiv-Region mit rund 27  000 Euro bezuschusst, so dass die ETMG als Projektträger 23  000 Euro übernimmt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen