zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

24. Oktober 2017 | 14:06 Uhr

Eine glatte Eins für das "Haus Ahrensberg"

vom

shz.de von
erstellt am 03.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Güby | Die Motivation bei allen Mitarbeitern ist groß, davon ist Stephan Koch überzeugt. "Alle wollen zeigen, dass es weiter geht", sagt der Leiter des "Haus Ahrensberg". Anfang Juli hatte die Geschäftsführung, Harald Kothe-Zimmermann, den Insolvenzantrag für das Gübyer Pflegeheim gestellt (wir berichteten). Zum Insolvenzverwalter wurde daraufhin Jan Wilhelm von der Kanzlei hww in Hamburg eingesetzt, der versicherte, dass der Betrieb der Einrichtung im vollem Umfang weiter laufen solle. Ausstehende Gehaltszahlungen an die Mitarbeiter wurden inzwischen nachgeholt.

Kürzlich hat es einen Informationsabend für die Angehörigen der Bewohner gegeben, berichtete Koch. "Das Treffen war gut besucht", sagte Koch unserer Zeitung, die Angehörigen seien mit der Arbeit im Hause sehr zufrieden. Auch sie wollten, dass es im "Haus Ahrensberg" weiter geht. An der Qualität der Betreuung hätte es keine Kritik gegeben. Das hat jetzt auch der medizinische Dienst (MDK) bestätigt. Ende Juni wurde die Einrichtung überprüft und anschließend mit einer 1,0 bewertet. Vor einem Jahr gab es noch eine 1,4. ,Seit 1. Juni 2012 ist der gelernte Altenpfleger Stephan Koch Heimleiter in Güby und Chef von 26 Mitarbeitern. Um die Einrichtung wieder auf Kurs zu bringen und für einen künftigen Betreiber attraktiv zu machen, muss investiert werden, um in der Region, in der es eine hohe Dichte an Pflegeheimem gebe, mithalten zu können. Von den derzeit 50 Plätzen sind 31 belegt. Teile des Gebäudes müssten modernisiert, die Außenanlage in Schuss gebracht werden. Auch müsse man offensiv in die Werbung gehen, um eine bessere Auslastung des Heim zu erreichen. Vor allem hoffe Koch, dass nach vielen Wechseln im Pflegeteam jetzt Ruhe einkehre, schließlich sei das Heim nach der Internatsstiftung der zweitgrößte Arbeitgeber im Ort. Der Weiterbestand somit auch für die Gemeinde von großer Bedeutung.

Mit einem öffentlichen Sommerfest am Sonnabend, 10. August, ab 14 Uhr, will man sich im Haus Ahrensberg Interessierten präsentieren und deutlich machen, dass es in der Einrichtung weitergeht. Es gibt Kaffee und Kuchen, Live-Musik sowie Spiele für Bewohner und Besucher. Außerdem soll gegrillt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen