zur Navigation springen

Ferienbetreuung : Ein vielfältiges Angebot für die Ferien

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Spiel, Spaß und Erleben stehen dabei im Vordergrund / Anmeldung für Herbstferien läuft

Die Ferien sind fast vorbei. Nicht nur die, die mit ihren Eltern im Urlaub waren, auch die Kinder in der Ferienbetreuung der Awo Gettorf und Umgebung haben einiges erlebt. Beim Harry-Potter-Spaß haben sie den Geistersee überquert, Monsterschlange, Hexenrennen und Zauberduell gespielt, Badminton, Fußball, Tennis und Schach gelernt, Picknick und Pizza gemacht, den Strand, das Tierheim Uhlenkrog oder die der Eichhörnchen-Schutz-Station und die Bonbonfabrik in Eckernförde besucht.

2012 begonnen, bietet die Awo diese Ferienbetreuung von Montag bis Freitag von 7 bis 16 Uhr für Kinder der 1. bis 6. Klasse aus den Gemeinden des Dänischen Wohlds in Kooperation mit den Sportvereinen Gettorfer TV, Gettorfer SC, TC Gettorf und Schachclub Phönix mittlerweile während der kompletten Oster-, Sommer- und Herbstferien an. „Spiel, Spaß und Erleben stehen dabei im Vordergrund“, erklärt Awo-Mitarbeiterin Manuela Leonhardt, die die Ferienbetreuung organisiert. „Es ist super, dass die Vereine uns da so unterstützen. Dadurch wird das Angebot vielfältiger.“

Die Idee dahinter ist nach wie vor, dass berufstätige Eltern, aber auch Alleinerziehende oder Arbeitssuchende ihre Kinder auch in den Ferien gut und sinnvoll betreut wissen. Die Anlaufschwierigkeiten hinter sich gelassen, sieht die Awo sich mit dem Angebot im Aufwind. „Genaue Zahlen haben wir noch nicht, aber es sind schon jetzt definitiv mehr Kinder als im vergangen Jahr“, sagt Awo-Geschäftsführerin Katrin Mates. Ganz zufrieden aber ist sie noch nicht. Die 20 Kinder die ganze Woche über, die sie sich wünschen, haben sie noch nicht erreicht. In den Sommerferien waren die ersten beiden Wochen voll ausgebucht, die übrigen Wochen mit fast immer über zehn Kindern nicht ganz. In den Kosten von 20 Euro pro Tag sind Mittagessen, Material, Fahrgeld und Eintritt enthalten. „Aber auch das kann viel sein für Eltern, wenn zwei oder drei Kinder in der Familie sind“, weiß Katrin Mates.

Um hier zu helfen, hat die Gemeinde Gettorf für Gettorfer Eltern einen Sozialfonds von 1000 Euro zur Verfügung gestellt. „Daraus konnten wir 300 Euro schon gut nutzen“, teilt die Awo-Geschäftsführerin mit. Die Gemeinde Felm hat entsprechend 300 Euro für Felmer Eltern bereit gestellt.

Die Anmeldung für die Herbstferienbetreuung beginnt schon jetzt unter Tel. 0436/8602, über die Internetseite www.awo-gettorf.de oder persönlich im Awo-Verbandshaus in der Kieler Chaussee 24 in Gettorf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen