zur Navigation springen

Hundeführerschein : Ein Test für Hund und Halter

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Vierbeiner und ihre Besitzer meistern Aufgaben bei den Altenholzer Hundefreunden

Altenholz | Mit Spannung standen am Sonnabend Zwei- und Vierbeiner an den Zäunen des Übungsplatzes der Hundefreunde Altenholz und beobachteten aufmerksam das Geschehen. Zum vierten Mal konnte auf dem Gelände unter den Augen eines externen Prüfers vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) der Hundeführerschein erworben werden. Dieser Herausforderung stellten sich in diesem Jahr 14 Hundebesitzer mit ihren Lieblingen verschiedenster Rassen.

Nach einer schriftlichen Sachkundeprüfung meisterten die Tiere mit einem Mindestalter von zwölf Monaten gemeinsam mit ihren Besitzern Aufgaben aus dem Bereich der Unterordnung. Es soll gewährleistet werden, dass die Vierbeiner in der Öffentlichkeit bestmöglich der Kontrolle ihrer Besitzer unterstehen und auf Kommandos sofort entsprechend reagieren. Die Hunde mussten sich unter anderem vom Prüfer, einer fremden Person, anfassen lassen und durften auch unter erschwerten Bedingungen nicht von den Aufgaben abweichen.

Danach zog die Gruppe in den Ort, wo die Tiere Stresssituationen ohne Aggression bestehen sollten. Kleine Kinder, Rollstuhlfahrer, aber auch Fahrten auf der Fähre oder mit dem Zug dürfen für die Vierbeiner kein Problem darstellen. Petra Ohle, stellvertretende Vorsitzende, wollte mit ihrem anderthalbjähriger Deutscher Mittelspitz Willy ebenfalls den Hundeführerschein erwerben. Trotz seines eigenwilligen Wesens bewältigten der Hund und seine Besitzerin die Aufgaben mit Bravour.

Nachdem der Hundeführerschein in Niedersachsen Pflicht ist, halten Trainerin Bettina Krüger-Grenz und Petra Ohle eine Führerscheinpflicht für Neubesitzer in Schleswig-Holstein nur noch für eine Frage der Zeit. Sie blicken dieser Änderung positiv entgegen, da das dazu beitragen könne, das Image der Vierbeiner in der Bevölkerung zu verbessern, so Krüger-Grenz. Durch das gemeinsame Training bessere sich auch das Verhältnis zwischen Halter und Hund maßgeblich, verriet die erfahrene Hundetrainerin weiter.

>Informationen unter Tel: 0431/3 29 24 29 zu den Übungszeiten oderunter www.altenholzer-hundefreunde.de

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2014 | 18:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen