Spendenprojekt : Ein Spielpferd für die Grundschule

Freuen sich über die Spende der Eltern: die Kinder der Grundschule Strande mit Leiterin Cornelia Theel und Hausmeister Jürgen Dahmke.
Freuen sich über die Spende der Eltern: die Kinder der Grundschule Strande mit Leiterin Cornelia Theel und Hausmeister Jürgen Dahmke.

Eltern ermöglichen Neuanschaffung für den Pausenhof

von
28. März 2015, 06:00 Uhr

Strande | Sehnsüchtig gewartet hatten die 99 Kinder der Grundschule auf gestern Vormittag: Endlich gab Schulleiterin Cornelia Theel das von Eltern gespendete Holzpferd im neu gestalteten Bereich des Pausenhofs frei.

Die Idee zur Anschaffung kam aus dem Kollegium, das festgestellt hatte, das der Schulhof für Mädchen zu wenig bietet. Weil Pferde bei ihnen hoch im Kurs stehen und sie bereits phantasievoll mit Pferdeleinen über das Schulgelände tobten, lag es nahe, ein Holzpferd aufzustellen. 500 Euro kostet eine Tüv geprüfte Variante. Die Spendenbereitschaft unter den Eltern sei überwältigend gewesen, sagt Theel, so dass das Geld schnell zusammen kam. Hausmeister Jürgen Dahmke erledigte gemeinsam mit Victor Simonovski, Vater eines ehemaligen Schülers, den Aufbau.

Nun ist die Freude groß – Katharina aus der dritten Klasse, Madita aus der zweiten und Moriz (v.l.) aus der ersten Klasse durften als erste auf dem Pferdchen Platz nehmen, so hatte es das Los entschieden. Greta und Jonna aus der ersten Klasse ergatterten nach ihnen ein Plätzchen auf dem Pferd, von dem sie gar nicht wieder absteigen wollten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen