Weltkindertag : Ein Platz voller Fantasie

Neue Idee: Unicef-Vorsitzende Ingrid Miertsch (3.v.r.) hat sich gleich einen der selbstgebastelten Hüte aus EZ-Papier gesichert, die es am Stand der Pestalozzischule zu kaufen gab. Mit dabei (v.l.): Finn Wilstermann, Miguel Hasebrink, Laura-Sophie Gromoll, Annika Schütze und Heike Vullgraf.
1 von 6
Neue Idee: Unicef-Vorsitzende Ingrid Miertsch (3.v.r.) hat sich gleich einen der selbstgebastelten Hüte aus EZ-Papier gesichert, die es am Stand der Pestalozzischule zu kaufen gab. Mit dabei (v.l.): Finn Wilstermann, Miguel Hasebrink, Laura-Sophie Gromoll, Annika Schütze und Heike Vullgraf.

Beim 26. Unicef-Weltkindertag auf dem Rathausmarkt haben Kinder durch viel Kreativität Spenden für Flüchtlingskinder gesammelt.

shz.de von
23. September 2016, 05:20 Uhr

Eckernförde | Hüte aus Zeitungspapier, Blumensträuße, Dosenwerfen und Bobbycarrennen – der Rathausmarkt ist gestern Nachmittag wieder zu einer bunten Amüsiermeile für Jung und Alt geworden. Beim Unicef-Weltkindertag haben Schüler von Peter-Ustinov-, Jungmann-, Fritz-Reuter-, Pestalozzi, Gorch-Fock- und Richard-Vosgerau-Schule sowie von der Jugend-, Kreativ- und Medienwerkstatt „Das Haus“ kreative Spiele angeboten, selbst Gebasteltes verkauft oder das Publikum mit Tänzen und Liedern auf der Bühne unterhalten. Der Erlös kommt Flüchtlingskindern zugute.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen