zur Navigation springen

Fair Trade : Ein neues T-Shirt für die Fair-Trade Town Eckernförde

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Joschka Knuth und Nicole Gifhorn rufen zu einem Design-Wettbewerb für die T-Shirts der Fair-Trade-Town Eckernförde auf. Jeder kann mitmachen, egal ob Kind, Senior, Kegelclub oder Fußballmannschaft.

shz.de von
erstellt am 11.Dez.2013 | 06:49 Uhr

Eckernförde ist Deutschlands nördlichste Fairtrade-Town – eine Tatsache, die im Wesentlichen Joschka Knuth zu verdanken ist. Der Student hat 2011 damit begonnen, für fair gehandelte Produkte zu werben. Sie garantieren, dass für die oft in Schwellenländern angebauten oder verarbeiteten Produkte wie Früchte, Kaffee oder Kleidungsstücke ein fairer Lohn gezahlt wird, von dem die Arbeiter auch ein Leben in Würde führen können. In Eckernförde bieten über 30 Geschäfte und Gastronomiebetriebe fair gehandelte Produkte an, und auch die Verwaltung, Kirchen und Schulen arbeiten mit.

Jetzt ist Joschka Knuth zusammen mit Nicole Gifhorn von „Bündnis Eine Welt“ (BEI) auf der Suche nach einem neuen Outfit. Die bisherigen Fairtrade-Hemden wirken ihnen zu trist, weshalb sie einen Wettbewerb zum Gestalten eines neuen T-Shirts ins Leben gerufen haben: „Designer gesucht“. Egal, ob im Team oder allein: Bis zum 14. Februar können Teilnehmer einen Entwurf für ein T-Shirt der Fairtrade-Town Eckernförde gestalten. „Jeder kann mitmachen“, sagt Koordinatorin Nicole Gifhorn. „Egal, ob Kinder oder Senioren, der Kegelclub oder der Schützenverein.“ Hintergrund ist, den Fairtrade-Gedanken weiter voranzubringen und in der Öffentlichkeit zu verankern. Zu gewinnen gibt es einen großen Präsentkorb mit fair gehandelten Produkten – und die Ehre, dass das eigene Design die Fairtrade-Town-Shirts schmückt. Schon jetzt haben sich die schlichten Shirts als beliebt erwiesen. Allein in diesem Sommer sind im Tourist-Infopunkt 40 Stück verkauft worden. Am Ende gibt es eine große Abschlussveranstaltung in Carls Showpalast.

❍ Veranstalter des Wettbewerbs ist die Kirchengemeinde St. Nicolai. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Wettbewerb ist der Besuch von mindestens zwei der folgenden Veranstaltungen:

> heute, 18.30 Uhr, Akademie Carlshöhe: „Design eines T-Shirts“ von Tim Cortsen (Mimpf-Druckerei, Strande)

>16. Januar, 18.30 Uhr, HAUS: „Der Weg eines T-Shirts – konventionell und fairtrade im Vergleich“ > 10. Februar, 18.30 Uhr, OIC: „FAirtrade – Wie kann ich mich beteiligen? Projektübersicht > Oder: Treffen der Steuerungsgruppe am 22. Januar oder 5. Februar, 18.30 Uhr, Besprechungsraum der Kirchengemeinde St. Nicolai, Kieler Straße 73. www.fairtrade-eckernfoerde.de Bei Fragen: joschka.knuth@t-online.de oder Tel. 01573/4908431

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen