zur Navigation springen

Musikgenuss : Ein Künstler auf seinem Instrument

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Marc Breitfelder und Georg Schröter schaffen Gänsehautatmosphäre im EBZ / Gastauftritte von Maya Mo und Miguel

shz.de von
erstellt am 06.Jan.2014 | 06:32 Uhr

Mit einem umjubelten Konzert begannen rund 140 Zuschauer das neue Jahr am Freitagabend im Eivind-Berggrav-Zentrum. Bürgermeister Carlo Ehrich begrüßte sie im Namen des Altenholzer Kulturkreises und freute sich, mit Marc Breitfelder und Georg Schröter „gute alte Bekannte“ anzukündigen – auch in den beiden Vorjahren waren die Kieler Musiker, die 2011 als erste Europäer den weltweit größten Bluescontest in den USA gewinnen konnten, in Altenholz zu Gast. Am Schlagzeug zeigte an diesem Abend Tim Engel aus Bordesholm sein Können.

In dem rund 100-minütigen Konzert entführten Breitfelder, Schröter und Engel das begeisterte Publikum in eine bunte musikalische Welt und überzeugten jederzeit – gemeinsam oder als Solisten. Breitfelder entlockte seinem „Mississippi Saxophone“ – der Mundharmonika - unglaubliche Töne, ließ sie mal wie andere Instrumente, mal wie eine schrille Frauenstimme klingen und nahm die faszinierten Zuschauer mit auf eine Reise durch die Nacht. Schröter bewies wie gewohnt Virtuosität am Piano, verzauberte mit seiner Blues-Stimme und unterhielt das Publikum mit humoriger Moderation. Tim Engel zündete kurz vor der Pause ein starkes und minutenlanges Trommelfeuerwerk.

Viel Applaus gab es auch für die Gastauftritte von Maya Mo und Miguel. Die Altenholzerin, spätestens durch ihren Auftritt bei The Voice of Germany ebenfalls bereits einem größeren Publikum bekannt, demonstrierte gleich bei dem ersten Song ihre Stimmgewalt. Die Musiker kündigten eine engere Zusammenarbeit in diesem Jahr an – zur Freude der Zuhörer, die besonders die gemeinsam vorgetragenen Stücke am Ende des Konzertabends mit begeisterten Pfiffen und Zurufen honorierten und die Musiker nicht ohne Zugabe gehen ließen.

Aus Altenholz waren viele gekommen, aber auch Gäste aus Dänischenhagen, Surendorf, Schinkel, Kiel und Eckernförde wollten sich das Konzert nicht entgehen lassen. Ehepaar Schorrstedt aus Eckernförde war in erster Linie wegen Marc Breitfelder gekommen: „Das ist wirklich ein Künstler auf dem Instrument“, waren sie sich einig. „Unglaublich, was für Töne er der Mundharmonika entlockt – zwischendurch dachte ich, ich höre eine Trompete“, erklärte der beeindruckte Zuhörer. „Ein grandioses Konzert. Perfekte handgemachte Musik. Schön, wenn Musiker ihr Instrument so beherrschen. Und Maya Mo hat eine phantastische Stimme“, sagte Ingo Baasch aus Altenholz begeistert.

Wer die Musiker gemeinsam sehen möchte, hat am 12. Februar bei der Loving Blues Session um 20 Uhr im metro-Kino in Kiel die Gelegenheit. Das Konzert am kommenden Wochenende in Hütten ist bereits ausverkauft.

> www.bluestour.de
> www.mayamo.info


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen