zur Navigation springen

Weihnachten in der Kirche : Ein Krippenspiel gibt Rätsel auf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Drei Fragezeichen ermitteln am Heiligabend in der Vater-Unser-Kirche. 40 Osdorfer Kinder interpretieren die Weihnachtsgeschichte neu.

Osdorf | Wenn Pastor Thomas Heik mit dem Ghettoblaster in die Kirche eilt, Gerrit Beese mit den Funkmikrophonen kämpft, kleine goldgelockte Engel mit Hirten lachend zwischen den Kirchenbänken herumtoben und Carina Beese es trotzdem schafft, den Überblick zu behalten, dann ist wieder Zeit für das weihnachtliche Krippenspiel.

Kaum zu glauben, dass die Anzahl der kleinen Schauspieler die des Vorjahres noch toppen konnte – 40 Kinder werden morgen, am Heiligabend um 15 Uhr, auf der Bühne, oder besser gesagt, im Altarraum der Vater-Unser-Kirche bei der Aufführung mitwirken. Natürlich gibt es Maria und Josef, die Heiligen Drei Könige, Hirten, Schafe, Wirte der Herbergen, in denen die hochschwangere Maria und Josef vergeblich Unterkunft suchen. Aber es treten auch einige Figuren auf, die man zunächst nicht in einem Krippenspiel vermutet. Onkel Justus, Tante Mathilda und drei Jungen mit Fragezeichen-T-Shirts, unverkennbar Justus Jonas, Bob Andrews und Peter Shaw aus der bekannten Jugendbuchserie „Die Drei Fragezeichen“.

In den letzten Wochen wurden Bühnenbilder gestaltet und von Erika Kruse Kostüme genäht. Das „Drehbuch“ musste erarbeitet und Lieder ausgesucht werden – die Hauptorganisatoren Carina und Gerrit Beese haben das Lied „Glanz der Weihnachtszeit“ sogar selbst komponiert und geschrieben. Dann waren die Rollen zu verteilen und Requisiten zu besorgen. Viel Arbeit mit Liebe zum Detail und ganz viel Herzblut aller Beteiligten ist vonnöten, damit sich morgen die großen und kleinen Besucher in der sicherlich wieder bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche am Krippenspiel erfreuen können.

„So, jetzt proben wir zuerst die Lieder und dann schaue ich erstmal, ob alle anwesend sind“, erklärt Carina Beese den aufgeregten kleinen Protagonisten. In einem großen Kreis, begleitet von Gerrit Beese an der Gitarre, wird gemeinsam gesungen. Die Kinder können die Lieder schon auswendig. „Und bei welchem Wort springen wir alle hoch?“ fragt Carina Beese und die Kinder beantworten dies sofort richtig. Was soll da noch schiefgehen? Sarah und Elisa singen jeweils eine Liedzeile alleine, sehr mutig und schön anzuhören.

In der Kirche sind schon die Kulissen aufgebaut – aber was macht da ein Schrottplatz? Was hat der mit Weihnachten zu tun? Die Lösung steckt in der Geschichte: Hier befindet sich das Hauptquartier des Junior-Detektivteams, der Drei Fragezeichen. „Wir übernehmen jeden Fall“ ist das Motto der drei Ermittler, und dabei scheuen sie keine Gefahren. Und wenn Onkel Jonas und Tante Mathilda entführt werden und die drei Junior-Detektive ein Krippenspiel besuchen müssen, um den Fall zu lösen, dann ist der Bogen zur Vater-Unser-Kirche gespannt. Ob die drei den kniffligen Fall lösen werden? Auf jeden Fall ist das Ende überraschend und wird natürlich noch nicht verraten.

Wer wissen möchte, wie die Geschichte ausgeht, sollte den Gottesdienst morgen um 15 Uhr besuchen, rechtzeitiges Erscheinen ist angeraten, da die Kirche erfahrungsgemäß zu diesem besonderen Gottesdienst voll sein wird.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen