zur Navigation springen

Jugendfussball : Ein hartes Stück Arbeit für die Gerlach-Elf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 27.Mai.2014 | 06:00 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga Nord hatten die A-Junioren des Eckernförder SV mit dem TuS Jevenstedt keinen leichten Gegner, gewannen am Ende aber hoch mit 5:1. „Das Spiel war enger, als das Ergebnis es vermuten lässt“, sagt ESV-Trainer Ottmar Gerlach.

Jevenstedt begann durchaus selbstbewusst und versteckte sich beim Tabellendritten nicht. Der TuS kam immer wieder zu guten Szenen in der Offensive, da die Eckernförder viele Bälle verloren, da sie zu oft den Weg durch die Mitte wählten. Nach knapp einer halben Stunde wurden die Gäste binnen vier Minuten mit ihren eigenen Mitteln – dem schnellen Umschaltspiel – geschlagen. Tjark Carstensen legte einen Doppelpack vor, und bereitete kurz darauf auch noch das 3:0 von Leon Apitz vor. Die Gäste dachten jedoch nicht daran sich aufzugeben und kamen schnell zum 1:3-Anschlusstreffer. Konstantin Raider sorgte im ESV-Lager aber mit dem 4:1 noch vor der Pause für Entspannung. Mit seinem 16. Saisontreffer zum 5:1 machte Carstensen dann im zweiten Durchgang alles klar. „Ein hart erarbeiteter Erfolg“, fasst Trainer Gerlach den Heimsieg im Kreisderby zusammen.
 


Tore: 1:0, 2:0 Carstensen 3:0 (27., 29.) Apitz (31.), 3:1 Jonas Richter (38.), 4:1 Raider (48.), 5:1 Carstensen (75.).



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen