zur Navigation springen

Kappenfest : Ein dreifach donnerndes „Herr Lau“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Karnevalsverein Rote Kappen feiert mit rund 230 Gästen sein Kappenfest / Nicole Glüsing ist die neue Prinzessin an der Seite von Malte Lau

Groß war die Überraschung beim Fest der Roten Kappen am Sonnabend im „Alten Bahnhof“ in Ascheffel, als Malte Lau alias Prinz Malte, der Sparsame, in Begleitung der Großen Garde in den Saal einzog – an seiner Seite: seine Tante Gretchen Dürotin. „Vor 28 Jahren saß sie schon als Prinzessin von Horst Schnack auf diesem Thron. Und mir war auf Anhieb klar: Das tippt keiner – wie wunderbar“, sagte Prinz Malte. „Ich muss deine Rede mal eben kurz stoppen“, unterbrach ihn Gretchen Dürotin. „Ist hier oben zu stehen auch sehr verlockend, so denke ich, hier muss ’ne Jüngere stehen, um mit dir durch die Feste zu gehen.“ Und so wurde eine große Torte aus Holz in den Raum geschoben, aus der unter dem Beifall der rund 230 Gäste die diesjährige Prinzessin der Roten Kappen stieg: Nicole Glüsing. Mit ihr an seiner Seite führte Prinz Malte gleich eine Neuerung ein: Der Karnevalsruf lautet in diesem Jahr nicht „Helau“, sondern – in Anlehnung an den Nachnamen des Prinzen – „Herr Lau“.

Er habe gleich gewusst, wer seine Prinzessin sein soll, berichtete der Prinz. „Doch das Fragen, das stand auf einem anderen Blatt und verlangte mir so einigen Mut ab.“ Einen Plan B habe es für ihn nicht gegeben „und deshalb stand mir der Schweiß schon im Gesicht.“ Die zukünftige Prinzessin hatte sich nicht viel dabei gedacht, als er sie bei ihrer Arbeit besuchte. „Doch als er bat, die Tür zu schließen, wurde mir flau.“ Er sank auf die Knie und überreichte ihr Blumen – „es sah wie ein Heiratsantrag aus.“ Auf die Frage, ob sie seine Prinzessin sein wolle, habe sie einen Tag Bedenkzeit erbeten, berichtete die Prinzessin. Sie willigte ein – „weil er das so süß gefragt hat“.

Wieso er sich für Nicole Glüsing als Prinzessin entschieden habe? „Mit einer Prinzessin muss man feiern können“, sagte Malte Lau und berichtete, dass die beiden sich schon aus der Schule kennen.

Wer die neue Prinzessin ist, wird jedes Jahr erst beim Kappenfest verraten. Gefragt hatte der Prinz seine Prinzessin allerdings schon kurz vor dem 11. November. Ihnen auf die Schliche gekommen sei aber keiner. Von einer „echt krassen Geschichte“ berichteten die beiden dennoch: Als die Prinzessin nach einem heimlichen Besuch mit ihrem Prinzen beim Griechen in Kropp wieder zu ihrem Auto kam, waren alle vier Reifen zerstochen – „vier Reifen zerstochen und niemand zu sehen. Wollte vielleicht jemand anderes hier oben steh’n?“

Am Ende ging aber alles gut und das Prinzenpaar konnte mit den Karnevalisten ein buntes Fest unter dem Motto „Karneval auf dem Traumschiff“ feiern. Nicht fehlen durfte die Große Garde, die mit ihren Tänzen ordentlich für Stimmung sorgte. Auch Claus Nielsen, alias der Professor, Stefan Reimann als ein sehr verärgerter Urlauber und das Himmelfahrtskommando, bestehend aus Gerald Müller, Bernd Peretzke, Ralf Kumstel, Thomas Dürotin, Dirk Ludwar und Helmut Hagge, hatten etwas vorbereitet.

Der Vorsitzende Dirk Rathmann hat diesmal „das nächstbeste Kirchendorf aufgesucht und den letzten wahren Helden aus dem Hüttener Land gefragt, ob er ihn zum Prinzen schlagen dürfte“, sagte der Professor und berichtete, dass der Prinz „Spezialist für starke Getränke“ sei: „Er hat große Erfahrungen als Punschverkäufer auf dem Ascheffeler Weihnachtsmarkt. Er ist dafür sogar zum Oberweihnachtsmann befördert worden.“

Der Auftritt der Großen Garde war einer der Höhepunkte des Abends, bevor das Programm mit einer Polonaise und Luftballons, die von der Decke fielen, endete. Immer wieder lud die Band „Mamaloo“ zum Tanzen ein. Zwischendurch flogen Kamelle durch die Luft – drei Kilogramm hatte der Karnevalsverein für diesen Abend besorgt.

> Am Sonnabend, 11. Februar, findet der Kinderkarneval statt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen