zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

13. Dezember 2017 | 05:12 Uhr

Ausstellung : Ein besonderer Blick auf die Natur

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fotografin Petra G. Dietrich zeigt ausgewählte Werke in der Fachhochschule Altenholz

von
erstellt am 08.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Leuchtend rot strahlt die Mohnblumenblüte von der Wand. Ein paar Meter weiter schweben Vögel eindrucksvoll über die Leinwand, gegenüber brechen sich Wellen der bewegten See – unter dem Titel „Makro, Meer, Momente“ stellt Petra G. Dietrich eine Auswahl ihrer Fotos in der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung am Rehmkamp aus.

Dass sie ein kreativer Mensch ist, merkte die Bordesholmerin schon in Kindheitstagen. Bevor sie sich voll und ganz darauf konzentrierte, schlug sie den Weg als Diplombetriebswirtin ein. Mitte der 90er Jahre besann sie sich auf ihre künstlerischen Fähigkeiten und probierte sich an verschiedenen Materialien aus. Sie legte ihren Schwerpunkt auf die Fotografie, geht gern ins Detail oder nimmt Landschaften in den Fokus ihrer Kamera. Zwar fotografiert sie digital, doch bearbeitet sie ihre Aufnahmen niemals elektronisch nach. „Es sind alles fotografische Unikate, die aus der Situation heraus entstanden sind“, erklärt die 46-Jährige. Ihr Antrieb ist es zu zeigen, wie schön die Natur ist. Zwar erscheine das manchem Betrachter vielleicht extrem oder kitschig. „Aber so wie auf den Bildern ist es gewesen“, sagt die Fotografin, die für bestimmte Motive auch schon mal morgens um 4 aufsteht. Im Eidertal, der Rostocker Heide und in Südfrankreich war sie bereits mit ihrer Kamera auf Motivsuche – die Provence zur Lavendelblüte oder Italien sind Ziele auf Dietrichs Wunschliste.

Neben der Fotografie ist sie mit Speckstein und Ytong künstlerisch tätig. Dort lässt sie ihre Kenntnisse im Goldschmieden einfließen und kombiniert ihre Objekte mit anderen Materialien wie Metall oder Filz und gibt ihnen so ein unvergleichliches Aussehen.

Die 18 in der FHVD ausgestellten Bilder sind zum Großteil vom Format 100 mal 70 Zentimeter und werden bis Ende Februar in den Räumen am Rehmkamp zu sehen sein.

>www. petra-g-dietrich.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen