Handball-Oberliga : Eike Petersen rettet Altenholz einen Punkt

Avatar_shz von
03. März 2014, 06:00 Uhr

Der Aderlass vor diesem Spiel war einfach zu groß. Der TSV Altenholz konnte die gravierenden Ausfälle vor dem Handball-Oberligaspiel der Frauen bei AMTV Hamburg nicht völlig kompensieren und musste sich am Ende mit einem 22:22 (11:12) begnügen. Trotz des Punktverlustes war Trainer Hauke Scharff nicht unzufrieden: „Wir haben das Beste aus den Umständen gemacht.“ Für den TSV-Trainer ging das Remis in Ordnung.

Anfänglich hatten die Altenholzerinnen Probleme mit der Abstimmung in der 6:0-Deckung. Schnell hieß es 5:1 für die Gäste. „Unsere Deckung hat sich dann aber schnell stabilisiert“, lobt Scharff besonders Eike Petersen und Saskia Haase, die auf den ihnen neu zugewiesenen Positionen eine starke Leistungen boten. Altenholz drehte nach einem Lauf die Partie und führte mit 11:7, doch kurz vor der Pause setzte sich dann wieder der AMTV mit einem Tor ab.

Nach der Halbzeit legten die Gastgeber ein 16:12 vor. Erst Mitte des zweiten Durchgangs war der TSV Altenholz beim 17:17 wieder herangekommen. „Von da an entwickelte sich ein Kopf- an-Kopf-Rennen“, sagt Stegmann. Eine Minute vor dem Ende war es dann Eike Petersen, die für die TSV Altenholz zum 22:22 ausglich. Danach erkämpften sich beide Seiten noch Chancen, konnten sie aber nicht zum siegbringenden Treffer nutzen.


TSV Altenholz: Albrecht – Haase (3), Detlefsen, Breitfeld, Lycke (3), Most (8/3), Stegmann, Drews, Thümer (1), Petersen (4), Hauschild (3).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen