Edo Zanki – „hautnah“ und mit „musikalischem Slowfood“ in Carls Showpalast

Edo Zanki & Band spielen am 21. März im Showpalast.
Edo Zanki & Band spielen am 21. März im Showpalast.

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
10. März 2014, 16:44 Uhr

Edo Zanki, der „Pate des deutschen Soul“, Bandleader und gefragter Produzent, stellt sein neues Album „hautnah“ am Freitag, 21. März, ab 20 Uhr in Carls Showpalast auf Carlshöhe vor. Das Album vereint elf von Zankis persönlichen Lieblingssongs auf deutsch und englisch und ist angelehnt an das gleichnamige Live-Programm, mit dem Edo Zanki & Band 2013 zu sehen waren. Mit dem Album zielt er nicht auf die Charts. Nach vielen Jahren, in denen er überwiegend für andere produziert hat – darunter Herbert Grönemeyer, Söhne Mannheims oder Tina Turner –, wollte er sich Zeit nehmen für sein persönliches Ding, vor allem bei der Songauswahl. So finden sich auf „hautnah“ neben Titeln von Paul Simon, Johnny Cash oder Leonard Cohen, auch Zanki-Klassiker wie „Mann in den besten Jahren“, oder „Weit übers Meer“. Dazu mit „Bye, bye“ und „Ways oft he world“ zwei neue Titel.

Zeit und Gelassenheit waren die wesentlichen Zutaten der Produktion. Im Vordergrund stand das gemeinsame Musizieren, oft haben die Musiker einfach nur den magischen Moment getroffen. Herausgekommen ist eines der besten Akustik-Alben, das der deutsche Markt in jüngster Zeit gesehen hat.

„Hautnah“ ist ein Album, nicht nur für Zanki-Fans. Es ist eine Ruhepool in unserer lauten, schnellen und mitunter hektischen Welt. Elf Titel zum Entspannen, Nachdenken und Genießen, wie in einem guten Restaurant. Eigens dafür hat Edo Zanki den Begriff „musikalisches Slowfood“ erfunden: „Es hat nichts mit dem Tempo der Musik zu tun, sondern mit einem gewissen Reifegrad der Mittel, die man verwendet.

Karten im Vorverkauf gibt es für 25 Euro im Showpalast sowie im EZ-Kunden-Center, Kieler Straße 55, Tel. 04351/9008-2483.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen