zur Navigation springen

Handball-Kreisliga : Eckernförderinnen stürmen an die Tabellenspitze

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das HSG-Team besiegt Schleswig IF II mit 23:18 und steht mit 6:0 Punkten auf Platz eins der Tabelle.

shz.de von
erstellt am 15.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Neuer Tabellenführer der Frauen-Handball-Kreisliga Schleswig ist die HSG Eckernförde. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Schleswig IF II setzte sich das Team von Trainer Gerd Fleischmann in eigener Halle deutlich mit 23:18 (12:7) durch.

„Die Ausgangslage vor dem Spiel war folgende: Beide treffen mit 4:0 Punkten aufeinander, der Sieger würde am Spitzenreiter Kropp vorbeiziehen“, stand für HSG-Trainer Fleischmann, der sich in kurzer Zeit vom aufregenden Herrenspiel auf die Frauenpartie umstellen musste, und für die Teams relativ viel auf dem Spiel. Zunächst litt der Spielfluss an den zahlreich Fehlwürfen, so dass nach einer Viertelstunde lediglich eine knappe 5:4-Führung für die HSG zu Buche schlug. Ab der 20. Minute lief es dann erheblich besser und es wurde ein deutliches 12:7 zur Pause herausgespielt.

Schleswig IF II hatte den Eckernförderinnen nur wenig entgegenzusetzen, sporadische Angriffe landeten sicher bei den HSG-Torfrauen Gabi Kehrer und Aylin Lauenstein, während Ira Schröder die zugesprochenen Siebenmeter souverän verwandelte. Mitte der zweiten Halbzeit wurde somit die Führung auf 19:10 ausgebaut. Fortan kamen auch Mareike Grotkopp und Eike Schütte immer besser ins Spiel, so dass es am verdienten Sieg nichts zu deuteln gab. Für ein Highlight sorgte Grotkopp sechs Sekunden vor Spielende, als sie von der Mittellinie zum 23:18-Endstand traf.

In drei Wochen, am 1. November ab 19 Uhr, müssen die HSG-Frauen in der Geestlandhalle beim Tabellenzweiten HSG Kropp-Tetenhusen III zum nächsten Topspiel antreten.


HSG Eckernförde: Kehrer, Lauenstein – Marrek (2), Jensen (2), Schütte (4), Marten (1), Grotkopp (3), Schröder (4), Dietrich (2), Fleischmann (1), Bruns (4), Niebergall.
SR: Hegler (TSV Süderbrarup).
Zuschauer: 40.



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen