Altherren-Hallenfussball : Eckernförder SV stellt beide Herbstmeister – weitere negative Turbulenzen in der B-Klasse

Sven Braukmann (li.) vom Eckernförder SV kommt in dieser Szene nicht am Fleckebyer Christian Jorrens vorbei.
Sven Braukmann (li.) vom Eckernförder SV kommt in dieser Szene nicht am Fleckebyer Christian Jorrens vorbei.

Während der ESV I in der A-Klasse sportliche für Schlagzeilen sorgt, wurde in der B-Klasse Eckernförde IF vom Turnier ausgeschlossen. Das selbe Schicksal droht auch den Surendorfern.

Avatar_shz von
17. Dezember 2014, 06:00 Uhr

Eckernförde | Neun Spiele – neun Siege, das ist die makellose Bilanz des Eckernförder SV in der A-Klasse des 40. Hallenfußballturniers für Altherrenmannschaften des Altkreises Eckernförde nach der Hälfte der Veranstaltung. Auch dem ESV II gelang bei nur einer Niederlage die Halbzeitmeisterschaft in B-Klasse, in der die Schatten allerdings immer länger werden. So wurde Eckernförde IF wegen mehrmaligen Nichtantretens vom Turnier ausgeschlossen, während sich der Surendorfer TS des gleichen Vergehens schuldig machte, da er, wie am 2. Spieltag, auch diesmal den gleichen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hat – hier wird über einen Ausschluss noch beraten.

In überzeugender Manier setzte der ESV in A-Klasse seine Erfolgsserie fort. Allerdings musste er durch ein Gegentor von Jan Klokow (SV Fleckeby) wach gerüttelt werden, ehe Sven Braukmann ausglich und Jan Mattis Dohrn mit zwei Treffern den 3:1-Sieg sicherstellte. Die Überraschung war ohne Zweifel das 11:0 gegen den Tabellendritten SG Noer-Lindhöft/Osdorf. Abschließend wurde der TSV Rieseby mit 3:0 bezwungen. Nur ein Sieg und zwei Unentschieden ließen den Zweiten, Gettorfer SC, auf zehn Punkte zurückfallen und mit der gleichen Punktzahl (17) folgt die SG Noer-L./Osdorf, der die folgenden Spiele gegen den TSV Waabs II (3:2) und SG Schinkel/Neuwittenbek (3:0) für sich entschied.

Die anhaltend negativen Turbulenzen in der B-Klasse fanden ihren Tiefpunkt im Ausschluss von Eckernförde IF, der bereits am 2. Spieltag und nun auch wieder nicht antrat. Alle bisher ausgetragenen IF-Spiele werden zurückgerechnet. Das gleiche Schicksal dürfte den Surendorfern bevorstehen, die bereits am 2. Spieltag einen nicht spielberechtigten Spieler einsetzten und diesmal mit dem gleichen Akteur anreisten und auch einsetzten. Über diese vorsätzliche Unsportlichkeit wird in Kürze beraten. Durch diese in der Hallenrunde bislang einmaligen Unzulänglichkeiten wird der für den 20. Dezember vorgesehene 4. Spieltag der B-Klasse ausgesetzt. Mit nur einem Spiel, dem 5:0 über VfR Eckernförde sicherte sich der ESV II erwartungsgemäß den inoffiziellen Halbzeit-Titel.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen