zur Navigation springen

FUSSBALL-VERBANDSLIGA : Eckernförder SV im Aufwind – dennoch Außenseiter in Molfsee

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 12.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Die Fußballer des Eckernförder SV haben sich nach der Winterpause stabilisieren können und genug Punkte gesammelt, um sich ins Tabellenmittelfeld der Verbandsliga Nord-Ost zu schieben. Die Mannschaft von Trainer Stefan Mackeprang geht dennoch heute als Außenseiter in die Partie bei der SpVg Eidertal Molfsee (Anpfiff: 15 Uhr). Die Gastgeber kämpfen mit dem TSV Bordesholm noch um Platz zwei hinter dem unangefochtenen Tabellenführer TSV Klausdorf, der zeitgleich in Gettorf zu Gast ist.

Aus den Erinnerungen des torlosen Unentschiedens im Hinspiel fragt sich Mackeprang allerdings, warum die Eidertaler so weit oben stehen: „Mir ist kein Spieler von denen besonders aufgefallen. Wir haben lange Zeit das Spiel bestimmt, es nur versäumt, es schlussendlich für uns zu entscheiden. Eidertal verfügt jedoch über ein kompaktes, technisch gut ausgebildetes Team, das auch kaum Schwächen hat.“ Der ESV-Coach hofft, dass die Partie nicht auf Kunstrasen stattfinden wird. „Das wäre ein Vorteil für Eidertal, da der Platz, anders als die anderen heutzutage, schwer zu bespielen und sehr schnell ist. Aus eigenen Erfahrungen, weil ich vom Beruf dort mitunter selbst kicke, habe ich den Jungs geraten, Turnschuhe mit einzupacken.“ In der Abwehr, die mit 22 Gegentoren momentan die beste der Liga ist, müssen die Eckernförder erneut umstellen. Fynn Gerlach wird in der Innenverteidigung wieder durch Frank Mettig ersetzt.

EZ-Tipp: 1:1

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen