Tischtennis : Eckernförder MTV verpasst den Aufstieg

Der Aufstieg in die 1. Tischtennis-Bezirksliga bleibt dem EMTV verwehrt. Gegen Preetz II gab es eine klare Niederlage.

shz.de von
13. Mai 2015, 06:00 Uhr

Neumünster | Der Eckernförder MTV hat den Sprung in die 1. Tischtennis-Bezirksliga nach einer deutliche 2:9-Niederlage im Aufstiegsspiel gegen den Preetzer TSV III verpasst. Nicht nur, wie schon erwartet, sportlich, sondern auch beim Zuschauerinteresse, befand sich das EMTV-Sextett klar in der Außenseiterrolle. „Die dritte Mannschaft der Preetzer konnte auf die Unterstützung von rund 20 Zuschauern bauen, wir dagegen auf keinen einzigen. Das zeigt, dass sich für den Tischtennissport in Eckernförde keine Sau interessiert“, drückt es Eckernfördes Nummer eins, Sönke Smit, drastisch aus. Der EMTV konnte die Begegnung anfangs noch offen gestalten, weil Stefan Bendtfeldt in seinem ersten Einsatz an diesem Nachmittag gegen Preetz’ Routinier Gerd Steppan die Oberhand behielt. Es sollte letztlich aber keine echte Spannung aufkommen, weil im weiteren Spielverlauf Hjalmar Krabbe, Klaus Merkelbach und Smit ihre Spiele allesamt in der Verlängerung des fünften Satzes abgaben und auch Jan-Merten Caspar sehr unglücklich verlor. So blieb es am Ende bei einem einzigen Einzelsieg für den Vizemeister der 2. Bezirksliga B. „Es hätte schon optimal laufen müssen, um eine Chance zu haben“, erkennt Mannschaftsführer Bendtfeldt den verdienten Sieg des Kontrahenten neidlos an.

EMTV-Bilanz: Bendtfeldt/Krabbe 0:1, Smit/Merkelbach 0:1, Thielemann/Caspar 1:0, Smit 0:2, Bendtfeldt 1:1, Krabbe 0:1, Thielemann 0:1, Caspar 0:1, Merkelbach 0:1.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen