Costal Cleanup Day : Eckernförder machen ihren Strand am Freitag müllfrei

Avatar_shz von 14. September 2020, 15:38 Uhr

shz+ Logo
Die Organisatoren des Costal Cleanup Day am kommenden Freitag: (v. l.) Frank Schwieter (Vorstand und Direktor Deutsche Meeresstiftung), Hans Reimer Witt (Bundesverband Meeresmüll e.V.), Lena Guschewski und Stephan Vollbehr (Eckernförde Touristik und Marketing GmbH), Mette Brix (Das Haus) und Rene Lochmann (Jugend hilft).

Die Organisatoren des Costal Cleanup Day am kommenden Freitag: (v. l.) Frank Schwieter (Vorstand und Direktor Deutsche Meeresstiftung), Hans Reimer Witt (Bundesverband Meeresmüll e.V.), Lena Guschewski und Stephan Vollbehr (Eckernförde Touristik und Marketing GmbH), Mette Brix (Das Haus) und Rene Lochmann (Jugend hilft).

Groß angelegte Cleanup-Aktion am Strand: 250 Schüler und eine Kita haben sich schon angemeldet.

Eckernförde | Zehn bis zwanzig Jahre braucht eine herkömmliche Plastiktüte, um im Meer zu verrotten. Eine Angelschnur benötigt dafür schon 600 Jahre. Umweltzerstörung und Artensterben sind die unausweichlichen Folgen. Um ein Zeichen dagegen zu setzen,  richtet die Stadt Eckernförde auch in diesem Jahr wieder   in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Meeresmüll  den ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen