zur Navigation springen

Handball-Kreisliga : Eckernförder Handballerinnen weiter im Aufstiegsrennen dabei

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 05.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Die Handballerinnen der HSG Eckernförde mussten ohne die Leistungsträgerinnen Veronika Bruns und Mareike Grotkopp beim Auswärtsspiel der Kreisliga Schleswig beim TSV Erfde bestehen. Und die Gäste aus dem Ostseebad starteten vielversprechend mit einer sicheren 6:0-Deckung. Nach einer Viertelstunde führte die HSG mit 7:4. Auch bis zur Pause kam Erfde nicht besser ins Spiel, sodass die Gäste ihre Führung auf 11:7 ausbauten.

Zwar kam der Gegner noch einmal mit viel Einsatz aus der Pause, doch als die Eckernförderinnen auch nach 45 Minuten ihren Vorsprung nicht etwa eingebüßt sondern ausgebaut hatten, war die Gegenwehr des TSV Erfde gebrochen. Eine starke Ira Schröder erzielte insgesamt neuen Tore aus dem Rückraum und von der Siebenmeterlinie. Am Ende gewann die HSG mit 19:13. Trainer Gerd Fleischmann lobt: „Wir haben über die gesamte Spielzeit sehr souverän agiert.“ Am Sonntag empfängt die HSG um 14.50 Uhr nun Schleswig IF II zum Topspiel.

HSG Eckernförde: Kehrer, Lauenstein – Marrek, Jensen (3), Schütte (3), Marten (1), Niebergall (1), Schröder (9), Fleischmann (2), Dietrich, Franke.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen