Einziger natürlicher Tiefwasserhafen in Ostsee : Eckernförde wird größter Marine-Standort in SH

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 22. August 2019, 14:20 Uhr

shz+ Logo
Der Marinestützpunkt Eckernförde mit dem Kranzfelder Hafen wird der größte Marinestandort in Schleswig-Holstein.
Der Marinestützpunkt Eckernförde mit dem Kranzfelder Hafen wird der größte Marinestandort in Schleswig-Holstein.

Eckernförde wird mit über 4000 Dienstposten zur neuen Nummer 1 im Norden. Bis 2028 werden noch 300 Millionen Euro investiert.

Eckernförde | In zehn Jahren soll die komplette, neue militärische Infrastruktur im Marinestützpunkt Eckernförde stehen. Insgesamt 400 Millionen Euro werden dann in die Sanierung zum Beispiel der Ostmole des Marinehafens und den Neubau von Unterkünften, Ausbildungs- und Übungsstätten und Ausrüstung geflossen sein. Nachdem mehrere Maßnahmen seit Baubeginn im Jahr 201...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen