Eckernförde IF verlängert mit Trainer Toni Fahn

EIF-Coach Toni Fahn hofft darauf, seiner Mannschaft auch am Sonntag im Verfolgerduell gegen den FC Fockbek applaudieren zu können.
EIF-Coach Toni Fahn hofft darauf, seiner Mannschaft auch am Sonntag im Verfolgerduell gegen den FC Fockbek applaudieren zu können.

shz.de von
19. Mai 2015, 06:00 Uhr

Eigentlich war der Aufstiegstraum von Eckernförde IF in der Fußball-Kreisklasse A bereits ausgeträumt. Doch nun gibt es wieder einen Hoffnungsschimmer für das Team von Trainer Toni Fahn (kl. Foto). Aufstiegs-Kontrahent Osterrönfelder TSV II hatte in der Vorwoche in Bredenbek vier Minuten vor Spielschluss Frithjof Cordes eingewechselt. Dieser hatte an dem Tag jedoch schon für die dritte Mannschaft gespielt und hätte deshalb nicht auflaufen dürfen. Nachdem die Osterrönfelder zunächst keinen Protest gegen den drohenden Punkteabzug einlegen wollten, haben sie sich nach Aussage von OTSV-Obmann Sigmar Schlubat nun doch zu einem Protest durchgerungen. Die Eckernförder wurden darüber von Staffelleiter Jens Tümmler informiert und würden den Aufstieg dankend annehmen. Unterdessen wurde auch der Vertrag mit Toni Fahn verlängert. „In letzter Zeit haben mehrere Trainer bei uns angerufen und wollten die Mannschaft trainieren“, berichtet der IF-Vorsitzende Horst Dienesen. „Wir freuen uns aber über eine weitere Zusammenarbeit mit Toni – hoffentlich in der Kreisliga.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen