zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse A : Eckernförde IF muss GW Todenbüttel auf Abstand halten

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 17.Apr.2014 | 06:00 Uhr

In der Fußball-Kreisklasse A steht an diesem Osterwochenende nur ein Mini-Programm von vier Partien an. Am Sonnabend kommt es in drei Spielen zum puren Abstiegskampf. Besonders der Osdorfer SV II, der um 13.15 Uhr den FSV Friedrichsholm empfängt, braucht unbedingt Siege, um die Abstiegszone noch zu verlassen. Mit einem Erfolg gegen den FSV könnte Osdorf zumindest auf zwei Punkte an den SV Holtsee auf Platz 14 herankommen. Ebenfalls noch nicht gesichert sind der TSV Rieseby und der Gettorfer SC II. Während die Gettorfer mit dem Heimspiel gegen den Brekendorfer TSV (14 Uhr) ein machbares Spiel vor sich haben, steht Rieseby vor einer schweren Aufgabe in Todenbüttel (15 Uhr). Die Grün-Weißen sind im Laufe der Saison immer stärker geworden und können am Osterwochenende die Konkurrenz auf den Platz zwei (Wittensee), drei (EIF) und vier (Fleckeby) ganz schön unter Druck setzen. Gelingt Todenbüttel der Sieg gegen Rieseby, kommt es nur 48 Stunden später auf dem Sportplatz am Hans-Christian-Andersen-Weg zum Duell mit Aufstiegsanwärter Eckernförde IF (15 Uhr). Für die Elf von Trainer Toni Fahn wird es sicher kein Nachteil sein, ausgeruht in die Partie zu gehen, während die Todenbütteler die einzige Mannschaft der Liga sind, die über Ostern zwei Mal ran müssen. Sollte IF verlieren, wäre Todenbüttel bis auf einen Punkt herangerückt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen