Training mit Körpergewicht : Eckernförde auf dem Weg zur Calisthenics-Stadt: Ein eigener Park soll entstehen

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 27. September 2020, 17:06 Uhr

shz+ Logo
„Wie macht er das nur?“, fragen sich  Florian Lange (l.) von der TWL Technologie GmbH und Touristik-Geschäftsführer Stefan Borgmann, während Jan-Ole Hoffmann waagerecht an der neuen Reckstange hängt – nur eine Übung beim Streetworkout.Archiv / Peters

„Wie macht er das nur?“, fragen sich  Florian Lange (l.) von der TWL Technologie GmbH und Touristik-Geschäftsführer Stefan Borgmann, während Jan-Ole Hoffmann waagerecht an der neuen Reckstange hängt – nur eine Übung beim Streetworkout.Archiv / Peters

Die "BaltECKBars" haben Calisthenics in Eckernförde salonfähig gemacht - jetzt soll ein eigener Park entstehen.

Eckernförde  | Kraft, Koordination und Geschicklichkeit werden bei den Calisthenics-Übungen an Stangen und Ringen  in höchstem Maße gefordert. Calisthenics – die hohe Kunst der Eigengewichtskraftübungen an allen möglichen Geräten - soll nach den Vorstellungen des aktiven Eckernförder Vereins „BaltECKBars“ künftig  gezielt auf einer Anlage im öffentlichen Raum    für ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen