Rotes Kreuz : DRK fehlen die Helfer

Der wiedergewählte Vorstand des DRK Karby-Dörphof konnte als erste Amtshandlung langjährige Mitglieder ehren. Vorsitzende Bettina Starck (v.l.), zweite Vorsitzende Stefanie Lahöfer-Schulz, Christel Hennig (Ehrennadel für 50 Jahre im DRK), Angela Götzke (Ehrennadel für 40 Jahre DRK-Mitgliedschaft), Dagmar Matthiesen für ihre Mutter Irma Reiniger (40 Jahre) sowie die beiden wiedergewählten Beisitzerinnen Nicole Petersen (hinten v.l.) und Martina Schöwing.
Der wiedergewählte Vorstand des DRK Karby-Dörphof konnte als erste Amtshandlung langjährige Mitglieder ehren. Vorsitzende Bettina Starck (v.l.), zweite Vorsitzende Stefanie Lahöfer-Schulz, Christel Hennig (Ehrennadel für 50 Jahre im DRK), Angela Götzke (Ehrennadel für 40 Jahre DRK-Mitgliedschaft), Dagmar Matthiesen für ihre Mutter Irma Reiniger (40 Jahre) sowie die beiden wiedergewählten Beisitzerinnen Nicole Petersen (hinten v.l.) und Martina Schöwing.

DRK Karby-Dörphof ehrt Christel Hennig für 50 Jahre im DRK.

von
05. Februar 2018, 06:00 Uhr

Karby | Vor vier Jahren gelang dem DRK Karby-Dörphof der Generationswechsel. Nun stellte sich der Vorstand bei der Hauptversammlung erneut zur Wahl. Einstimmig wurden die Vorsitzende Bettina Starck und ihre Vertreterin Stefanie Lahöfer-Schulz von den Mitgliedern im Gasthaus Nüser wiedergewählt. Und auch Nicole Petersen und Martina Schöwing wurden als Beisitzer in ihren Ämtern wiedergewählt. Damit stellten die rund 40 anwesenden Mitglieder die Weichen auf Kontinuität im Vorstand.

Im Jahresbericht zog der Vorstand ein insgesamt positives Resümee des Vorjahres. Dabei wurde von drei Blutspendeterminen berichtet, wobei die Beteiligung von Mal zu Mal besser wurde. Kamen am ersten Termin nur 48 Spender, waren es beim zweiten schon 68. Mit 75 Spendern wurde beim dritten Termin ein Rekord aufgestellt. Auf den Termin hatte der Ortsverein mit besonderen Plakaten und Werbebannern hingewiesen, „ein scheinbar guter Weg“, wie der Vorstand befand. Nicht durchgeführt werden konnte die Haus- und Straßensammlung. Das sei sehr schade, wie die Vorsitzende feststellte. Und auch in diesem Jahr werde man die Sammlung, deren Erlöse zu 60 Prozent im Ortsverein bleiben, nicht machen können. „Wir haben zu wenig Helfer für die Haus- und Straßensammlung, sie fällt aus“. Von guter Beteiligung sprach der Vorstand bei den Ausflügen und auch bei den Vorträgen. Auch in diesem Jahr wird Rolf Greulich in einem Vortrag über Straßenverkehrsthemen unter dem Titel „Alte Hasen – neue Regeln“ berichten (13. März, 19 Uhr, Feuerwehrhaus Karby). Dr. Rolf Reinicke wird zudem am 13. Februar eine Fortsetzung seines Vortrages zur Patientenverfügung anbieten (19 Uhr, Feuerwehrhaus Karby-Dörphof, Anmeldung Tel. 04644/342). In ihrem Bericht dankte die Vorsitzende Inge Nagel und Bärbel Dei, die viele Jahre lang die Tanz- und Gymnastikgruppe leiteten. Als Nachfolgerin konnte der Verein Renate Perrett gewinnen. Die Gruppe trifft sich dienstags von 14.30 bis 16 Uhr im Sportheim.

Als Gäste der Versammlung ergriffen Karbys Bürgermeister Klaus Möse und Dörphofs Bürgermeister Frank Göbel das Wort. Sie dankten den Aktiven des Vereins für ihr großes Engagement und die Arbeit für die Bürger.

Bevor die Mitglieder im Anschluss mit Ausdauer beim traditionellen Verspielen mitmachten, ehrte der Vorstand mehrere langjährige Mitglieder.

Der Verein hat derzeit 133 Mitglieder, wobei die Zahl der Ehrenmitglieder auf sechs stieg. Ehrenmitglied wird man, wenn man dem Ortsverein 50 Jahre die Treue hält. In diesem Jahr wurde Christel Hennig mit der Ehrennadel für 50 Jahre im DRK ausgezeichnet. Starck dankte ihr wie den weiteren Geehrten für ihr Engagement und ihre große Erfahrung. Mit der Ehrennadel für 40 Jahre im DRK wurde Angela Götzke geehrt. In Vertretung für ihre 93-jährige Mutter Irma Reiniger nahm Dagmar Matthiesen die Urkunde samt Ehrennadel in Empfang. Noch aufsuchen wird der Vorstand Marita Jahnke, die für 25 Jahre Mitgliedschaft im DRK geehrt wird.

Termine 2018:

Altkleidersammlungen am 28. April und 27. Oktober; Blutspenden am 16. Februar, 15. Juni und 19. Oktober; Halbtagestour ins Blaue am 6. August und Ganztagestour ins Blaue am 3. September (Anmeldungen für Touren bei Gertrude Sorgenfrei, Tel. 04644/364).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen