zur Navigation springen

Handball-Oberliga : Dritte Niederlage in Folge verstimmt Scharff

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der TSV Altenholz musste sich auch dem FC St. Pauli geschlagen geben, bleibt aber dennoch Tabellenführer.

Hamburg | Nach der 19:21 (11:10)-Niederlage beim FC St. Pauli ist Trainer Hauke Scharff vom Spitzenreiter der Handball-Oberliga der Frauen, TSV Altenholz, schwer enttäuscht: „So wird das nichts mit der Meisterschaft. Die Spiele werden nicht leichter. Wir müssen uns schon erheblich steigern.“ Die Altenholzerinnen bleiben zwar weiter an der Tabellenspitze, doch im Kampf um die Meisterschaft wird es immer enger.

„So wie wir zuletzt gespielt haben, ist unser Angriff nicht oberligatauglich. Wenn Marieke Most und Anna Detlefsen 14 von 19 Toren erzielen, haben die anderen Spielerinnen schlichtweg versagt“, moniert Scharff. Dabei gab es Chancen in Hülle und Fülle. „Wir müssen sie nur reinmachen“, fordert der Altenholzer Coach. „Was wir vorne liegen gelassen haben, reicht anderen Teams für zwei Spiele“, sagt Scharff, der auch nicht das Haftmittelverbot als Grund akzeptiert.

„Unser Spiel ist es, aus einer starken Deckung heraus mit viel Tempo nach vorne zu spielen und die erste und zweite Welle zu nutzen. Die Deckung stand auch in Hamburg sicher, und wir sind auch erste und zweite Welle gelaufen. Die Chancen gab es ebenfalls. Was fehlte, waren unsere Tore“, sagt der TSV-Coach, der es zwischenzeitig aufgab, die ausgelassenen Chancen mitzuzählen.

In der Schlussphase war beim 19:19 (59.) noch ein Remis drin, doch in der Deckung unterlief den Altenholzerinnen ein Fehler, den St. Pauli zum 20:19 nutzte. Die Gäste mussten nun hinten aufmachen und kassierten prompt das 19:21.


TSV Altenholz: Albrecht, Guttau – Bock, Most (7/1), Tonn, Thümer (2), Selmer, Breitfeld (1), Haase (2), Detlefsen (7), Thiesen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen