zur Navigation springen

Neudorf-Bornstein : Drei Verletzte nach Auffahrunfall auf B76

vom

Wegen eines entgegenkommenden Rettungswagens kam es auf der B76 im Kreis Rendsburg-Eckernförde zu einem Auffahrunfall. Der Verkehr musste umgeleitet werden.

shz.de von
erstellt am 03.Aug.2014 | 11:48 Uhr

Neudorf-Bornstein | Drei Menschen wurden am Samstagnachmittag bei einem Auffahrunfall auf der B76 verletzt, einer davon schwer. Nach Angaben der Gettorfer Polizei fuhren die beiden Unfallbeteiligten auf der B76 in Richtung Gettorf, als ihnen ein Rettungswagen mit Blaulicht und Einsatzhorn entgegen kam. Der 53-jährige Fahrer eines Toyota erkannte ein vor ihm bremsendes Auto noch rechtzeitig, wich aus und bremste ebenfalls stark ab. Der nachfolgende Fahrer (30) eines VW Polo konnte hingegen nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr auf den Toyota auf. In dem Toyota wurde die 63-jährige Beifahrerin schwer verletzt, Lebensgefahr bestand nicht. Sie musste in die Kieler Uni-Klinik gebracht werden. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. Seine beiden Beifahrer (19 und 33) wurden leicht verletzt, lehnten aber eine Krankenhausbehandlung ab. Die Besatzung des Rettungswagens übernahm die Notfallbehandlung am Unfallort.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt. Die Verkehrsregelung dauerte bis etwa 17.45 Uhr an. Es kam zu Behinderungen. Der Sachschaden wird auf rund 9000 Euro geschätzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen