Damper Dorffest : Dorffest – gelungene Neuauflage

Im Floriansweg war am Wochenende viel los. Den besten Überblick über das Damper Dorffest hatten Mitfahrer im Drehleiterkorb der Freiwilligen Feuerwehr Kappeln.
1 von 3
Im Floriansweg war am Wochenende viel los. Den besten Überblick über das Damper Dorffest hatten Mitfahrer im Drehleiterkorb der Freiwilligen Feuerwehr Kappeln.

Sehr gut besuchtes Dorffest im Floriansweg. Fast 20 Vereine, Verbände und Unternehmen beteiligen sich.

shz.de von
12. Juni 2018, 06:06 Uhr

Damp | Mit der Feuerwehrdrehleiter hoch hinaus. Wer am Sonnabend einen Platz im Korb ergattern konnte, hatte den besten Blick auf das gut besuchte Dorffest im Floriansweg in Vogelsang-Grünholz. Mario Schneider müsste doch aus der Haut fahren, so oft wie sein Kombi Alarm gab. Doch der Inhaber und Leiter des Seniorenzentrums 3 Wellen im Floriansweg blieb ziemlich gelassen und drückte den Alarm weg. Denn der war ein Zeichen, dass wieder einer der vielen Dorffestbesucher seine Stempelkarte durch den schmalen Schlitz des Seitenfensters geschoben und damit jeden Stand auf dem Floriansweg-Straßenfest besucht hatte. Schneiders Auto war die Losbox. Die Gewinnauslosung am Abend war einer der Höhepunkte des Dorffestes, das Mario Schneider gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Damp-Dorotheenthal organisiert hatte.

Die Idee war ihm und Wehrführer Michael Leckband im Vorjahr gekommen, als das Jubiläum des Blumenladens im Floriansweg als kleines Dorffest angenommen worden war. Das letzte richtige Dorffest hatte es zehn Jahre zuvor gegeben. Grund genug für eine Neuauflage. Und da wollten die Organisatoren vor allem Vereine, Verbände und ortsansässige Gewerbetreibende mit ins Boot holen. Was ihnen auch gelang.

So präsentierte sich die Gutsfamilie von Reventlow mit ihrem Gut und dem Ruheforst genauso wie die Volkshochschule, der Blumenladen, der Reitverein, und viele andere mehr mit Kulinarischem und Angeboten zum Spielen und Basteln, die ein Dorffest zu einem fröhlichen Familiennachmittag werden lassen.

So hatte der Elektriker des Ortes drei Waschmaschinen aufgestellt, in die Bälle geworfen werden mussten. Unter einem Schirm saßen Mitglieder des CDU-Ortsvereins und zogen eine Menge Kinder an, die sich überboten, mit zwei Stäbchen Tiere aus der strohgefüllten Wanne herauszufischen.

Zahlreiche Besucher fanden sich auch im Zelt der Fotogruppe um Rüdiger Reimers ein und bewunderten die Großaufnahmen von Pflanzen und Tieren oder den Sonnenuntergang am Meer.

Natürlich stieß auch der Technikbereich der Feuerwehr auf großes Interesse und der Andrang war groß, einmal im Drehleiterkorb die Straße aus einer anderen Perspektive zu sehen. Besonders aufregend wurde es während der Preisverleihung am Abend, als um 19.09 Uhr die Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen wurde. 31 Minuten später waren die Kameraden wieder zurück. Zum Glück hatte sich der Notruf als Fehlalarm herausgestellt. In der Zwischenzeit hatte Damps Bürgermeister Horst Böttcher die Moderation der Verlosung übernommen. Wehrführer Michael Leckband stellte für die Veranstalter fest, dass sie mit dem Fest sehr zufrieden waren. „Unsere Erwartungen wurden übertroffen und die Vereine und Betriebe waren sehr ideenreich“, so Leckband.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen