GWU : Doppelspitze statt Nebenamt

Vorstandsvorsitzender Dr. Stephan Seliger (l.) und Technischer Vorstand Jan Riecker (r.) mit den bisherigen nebenamtlichen Vorstandsmitgliedern (v.l.) Klaus Buß, Ingrid Ehlers und Reiner Bunte.
Vorstandsvorsitzender Dr. Stephan Seliger (l.) und Technischer Vorstand Jan Riecker (r.) mit den bisherigen nebenamtlichen Vorstandsmitgliedern (v.l.) Klaus Buß, Ingrid Ehlers und Reiner Bunte.

Das Wohnungsunternehmen sortiert seinen Vorstand neu und hat den nebenamtlichen Vorstand verabschiedet.

shz.de von
14. März 2018, 05:40 Uhr

Eckernförde | Der Vorstand des Genossenschaftlichen Wohnungsunternehmens (GWU) Eckernförde hat sich weiter professionalisiert: Wie schon vor zwei Jahren angekündigt, vertritt Geschäftsführer Dr. Stephan Seliger seit Montag als Vorstandsvorsitzender zusammen mit seinem hauptamtlichen Vorstandskollegen Jan Rieker (Technischer Vorstand) alleinverantwortlich das Unternehmen. Gleichzeitig ist der nebenamtliche Vorstand, bestehend aus Klaus Buß, Reiner Bunte und Ingrid Ehlers, ausgeschieden.

„Die Geschäftsführung auch in Wohnungsunternehmen ist immer komplexer geworden“, begründete Stephan Seliger die strukturelle Entscheidung. „Der nebenamtliche Vorstand war zuletzt zu weit von dem Geschehen entfernt, um darüber Entscheidungen treffen und dafür die Verantwortung noch mittragen zu können. Denn zwischen der Verantwortung von haupt- und nebenamtlichen Vorständen wird nicht differenziert.“

Die nebenamtlichen Vorstandsmitglieder haben sich in ihrer Amtszeit über viele Jahre für das GWU engagiert und wurden von den Mitarbeitern des Unternehmens schon am 16. Februar verabschiedet. In einem eigens gedichteten Lied ließen die Kollegen die Arbeit jedes Einzelnen noch einmal Revue passieren und dankten für die gemeinsame Zeit.

„Das GWU hat in den vergangenen Jahren einen Aufschwung erlebt, den wir gemeinsam beobachten und durchlaufen durften“, sagte Stephan Seliger. „Entscheidungen und Beschlüsse, die wir als Vorstandsmitglieder gemeinsam getroffen haben, führten zu diesen sichtbaren Erfolgen. Für die stets fachliche und konstruktive Zusammenarbeit danke ich Herrn Buß, Herrn Bunte und Frau Ehlers herzlich.“

Die offizielle Verabschiedung des nebenamtlichen Vorstands fand am 9. März im Ratskeller statt. Bürgermeister Jörg Sibbel, der als Aufsichtsratsvorsitzender des GWU fungiert, dankte den scheidenden Vorständen für ihr Engagement und die geleistete Arbeit.

Klaus Buß scheidet nach rund 35 Jahren in verschiedensten Gremien des GWU aus dem Unternehmen aus. Zwischen 1979 und 1999 war er Mitglied des Aufsichtsrats, seit 2009 Mitglied des Vorstandes und seit 2014 Vorstandsvorsitzender. Reiner Bunte saß seit 2000 im Aufsichtsrat und gehörte seit 2006 dem Vorstand an. Ingrid Ehlers nahm seit 2006 ihre Funktion als Mitglied des Aufsichtsrats wahr, seit 2008 gehörte sie dem Vorstand an.

Der von fünf auf zwei Mitglieder verkleinerte Vorstand soll künftig auch von einem verkleinerten Aufsichtsrat von fünf bis sieben Mitgliedern (derzeit neun) kontrolliert werden.

Das GWU Eckernförde

Das GWU ist ein 1920 gegründetes genossenschaftlich organisiertes Wohnungsunternehmen mit zurzeit 30 Mitarbeitern. Es bietet von Eckernförde bis Kiel Wohnraum und hat über 4300 Mitglieder. Aktuell gibt es 2647 GWU-Wohnungen, von denen über 750 einer Sozialbindung mit günstigen Mieten unterliegen.
> www.gwu-eck.de

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen