ÖPNV Eckernförde : Die Schiefkoppel wartet auf den Bus

shz+ Logo
Die Bushaltestelle in der Schiefkoppel wird noch ein paar Wochen auf den ÖPNV warten müssen. Angepeilt ist der 1. Juni.
Die Bushaltestelle in der Schiefkoppel wird noch ein paar Wochen auf den ÖPNV warten müssen. Angepeilt ist der 1. Juni.

Eigentlich sollte die Schiefkoppel schon ab 23. April vom Stadtverkehr angefahren werden, doch das war ein Missverständnis.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Arne_Peters-8499.jpg von
25. April 2019, 16:48 Uhr

Eckernförde | Eigentlich sollte in der Schiefkoppel am 23. April erstmals ein Bus des Stadtverkehrs fahren, doch die Anwohner warteten vergebens. Bis heute hat sich kein Bus des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV)...

ecErdekfönr | igicnhltEe sltole in der efkpiehcolSp ma .32 iAlpr esatlrsm ien suB esd rrehkvSsttead af,nerh dohc eid Aennhrwo wntetera rbgenseve. Bis teheu hta hsci eikn Bus sde hneiecötffln rhenrnrevnPsakoehes P)(NÖV in dme eenun hWbenigoet kblienc ,snasel wlohbo dei utnsthlBeseelal coshn lange elsfttlgegerti .ndis Gndur fraüd tsi ine vtnsidsnMeis.rsä

kaerteSvrtdh weßi onv mkieen mTeinr

rsiKnte ülgBre sal stnhäfhrüscrfeieG esd evktrdhseratS rcredfEnkeö wieß hictns vno dme irnmTe. srnüGoegtrnnd„a nuredw eib sun ndeereibenunFng für ned nrknerbevsea llroeP mi r-zLR-ovnteSi-nnieong eggbne,abe ow edi sBseu lnteang afehnr enl“s,ol stag esi fau hgafcNera erd neöcfkrEedrr .Ziuntge iMt„ edm niHis,we sdsa irw ja esätnhc Whceo shnco edi celkfiSpehpo aanrhnef osn.lel rAeb nvado nsiesw iwr nist.c“h

 

Keis:r Nca"h s"ntOre ist ien tareiZmu

hucA meib üfr nde NÖVP iänsetzndgu iKres -dsEeerueRöncbrndrfgk sit von nemei enmriT am 32. rAlpi kenei ede.R nttSeadstse rwa rhie vsniarei,t dass ide nebhulcai ieenbgnGetehe hnca„ sr“netO dhucr dei tStad rgttlfiesteleg snei .slntelo a„sD awr aber cnthi lsa cStatigh neigtem, dnosner mehr als tuimZae,“r so atMel nervNanem vom .erKis

ttdS:a cNh"a s"rtnOe sit nei setref nTmeri

nI edr rknredfrEecö tealnuvrdgStwta amk arbe anuge ads seradn :na chN„a trenOs sti für uns talcihtscäh edr agT ahcn et“sOr,n so rKreemäm iahMc ful.W tAess„nonn äewr ja hcau ceWiehtnnah ncha nstOre.“ nUd so ath dei rwguVtaeln sniede Tnremi hcau erügbenge edr ödererkfrEnc egiZunt pklubi mtcegha und hcis tebi,el mu edn akebserervnn rePoll mi tSinoLver--zeR-nonign zigreetihtc rgsgttleeftiel zu .nhabe

1. niuJ riwd pnlteiega

unN tis wzar rde rePllo r,eiftg erab erd tRse hocn nci.ht s„E msesün onch Falnpeähr tdrug,ekc lnettaHlsele treefhtbsic dnu iegien eenmgeGnunhig iontlegeh wedner“, so tsKenir rlBüg.e hcAu edi tnmeascaoiuht sgAenna ni dne uBssne mesnsü hocn itlaiestrln erwe.nd Wr„i enedbnfi nsu tejtz in mbAigstunm itm dem Ksire dun lpniee dne .1 nuiJ üfr ide uafhneAm esd esurBhsrekv ni der eSeppioflkch n.a“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen