Tauchende Müllmänner : Die Ostsee-Müllabfuhr

Das schmeckt den Muscheln gar nicht: Böller und Tischvulkan.
1 von 2
Das schmeckt den Muscheln gar nicht: Böller und Tischvulkan.

Taucher haben Silvestermüll vom Meeresboden gesammelt.

von
07. Januar 2019, 19:59 Uhr

Silvester, das bedeutet Party, Sekt und Feuerwerk. Aber Silvester bedeutet auch Müll – und zwar tonnenweise. Viele Menschen räumen die Überbleibsel ihrer Silvesterböllerei weg, andere überlassen das der Müllabfuhr – oder der Ostsee. Unter der Wasseroberfläche landen jedes Jahr zum Jahreswechsel kiloweise Verpackungsmüll und Plastikteile.

Tauchlehrer Thorsten Peuster (53) von der Tauchschule „Tauchen und Meer“ im Jungfernstieg mag die Verschmutzung der Ostsee schon lange nicht mehr sehen. Bei jedem Tauchgang sammelt er umherschwimmende Plastiktüten und Verpackungsmüll ein. Am meisten Abfall findet er aber bei jedem ersten Tauchgang im neuen Jahr. Deshalb lädt er die Taucher der Region jedes Jahr erneut zum Müllsammeln unter Wasser ein.

In diesem Jahr waren es Holger Schulz (67), Heiko Rahn (58), Dirk Naue (52) und Sönke Staack (45), die trotz des nasskalten Wetters mit dem Eckernförder in die Ostsee stiegen und entlang des Kurstrandes zwischen Hotel Seelust und Hafenmole die Überreste des Silvesterfeuerwerks einsammelten – insgesamt drei Beutel voll. „Am häufigsten fanden wir die Kunststoffspitzen der Raketen und deren Feuerwerkspatronen“, erklärt Thorsten Peuster. „Beides finden wir das gesamte Jahr über, bei fast jedem Tauchgang. Daneben waren es oft die zerrissenen Papierwicklungen der Böller, aber auch Fontänen und Batterienkartons, die nicht von allein den Weg ins Wasser gefunden haben.“

Trotz der 5 Grad Wassertemperatur hielten es die Taucher bis zu 70 Minuten unter Wasser aus. Danach konnten sie sich unter einer warmen Außendusche und bei heißem Früchtepunsch aufwärmen. „Diese Veranstaltung findet zum wiederholten Male statt“, so Thorsten Peuster. „Im letzten Jahr waren wir mehr als doppelt so viele Taucher.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen