zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

21. November 2017 | 14:48 Uhr

Die Nager kommen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 19.Apr.2014 | 06:08 Uhr

Ein Mäusemuseum in der Stadt mit dem Eichhörnchen im Wappen? Warum eigentlich nicht, sind beides Nager. Und da die Eichhörnchensammlung der Familie Carmesin – bislang jedenfalls – nicht seinen Weg in städtische Obhut gefunden hat, ist es nicht verkehrt, dass das Ganze jetzt im biologischen Sinne eine Nummer kleiner zu haben ist.

Was da bisher in Bergheim-Glessen ausgestellt und vor allem auf so persönliche Weise von Prof. Dr. Gynter Mödder alles andere als wissenschaftlich-ernst präsentiert wird, lässt zumindest schon mal Vorfreude auf eine vom Mauseumsbetreiber favorisierte Unterbringung in drei Räumen der Willers-Jessen-Schule aufkommen. In so ein Museum ginge man sicher gern und auch mehrfach. Und das könnte sich auch positiv auf die womöglich ebenfalls in die Willers-Jessen-Schule auszulagernde Abteilungen des Stadtmuseums auswirken, das mehr Publikum bitter nötig hat. Leiter Dr. Uwe Beitz hat am Mittwochabend im OIC jedenfalls aufmerksam zugehört und könnte in den ihm verbleibenden zwei Berufsjahren dafür noch die nötigen Impulse geben.

Aber zunächst sind die Verwaltung und vor allem die Politik gefragt. Sie entscheiden, was aus der Willers-Jessen-Schule im Herzen der Stadt wird. Eine reizvolle Aufgabe, die aber wohl abgewogen sein will. Fest steht bislang nur, dass die Stadt das Gebäude nicht verkauft und die Polizei dort nicht einziehen wird. Alles andere ist offen – und möglich. Auch ein Mauseum-Museum auf einer Etage.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen