zur Navigation springen

Metalsound an der Schlei : Die Missunder Rocknacht ist wieder da

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Sind ist wieder da: Nach einem Jahr Pause gab es in Missunde bei der Rocknacht ordentlich „auf die Ohren“. Headliner war die Band „Uo-To-You“. 300 Metal- und Rockfans pilgerten an die Schlei.

Missunde | Ein Jahr lang wurde pausiert – doch zum Ende der Camping-Saison wurde es auf Anke Nissens Campingplatz an der Schlei bei der Missunder Rocknacht noch einmal richtig laut. „Wir haben uns ein Jahr Zeit genommen, um das Konzept zu überdenken, so Up-To-You-Frontmann Niels Nissen. Die Veranstaltung war mit national bekannten Bands aus der Metal-Szene groß und organisatorisch sehr anspruchsvoll geworden. Darum legte man eine kreative Pause ein, um neu durchzustarten.

Bands aus der Region, eine gemütliche Atmosphäre, große Fan-Nähe zu den Musikern – der Kern der Missunder Rocknacht wurde nicht geändert, und das ist auch gut so. „Ich bin aus Dithmarschen gekommen, um hier dabei zu sein“, sagte Musik-Fan Insa Krups, die von der Idee der Rocknacht richtig angetan war.

Den Auftakt des Abends machte die Band Firefuckers aus Rendsburg. Je später der Abend, desto besser wurde die Stimmung bei der einstündigen Show der Band „Knock on Wood“ aus Neumünster, und zu späterer Stunde rockten dann „Up to you“ ihre Hausbühne in Missunde, die wieder von der Stadt Eckernförde zur Verfügung gestellt wurde. Die Technik kam von der Firma „Soundgarden“. Die Metalband, eben erfolgreich vom Baltic Open Air zurückgekehrt, zeigte sich gut aufgelegt und präsentierte – wie „Knock on Wood“ – eigene Songs, allerdings mit deutschen Texten.

Zwar kündigt Niels Nissen seine Band gerne an mit „Wir gehen mal Krach machen“, dennoch hat die Show der vier Jungs wenig mit Krach zu tun. Mit originellen Texten und durchaus melodischen Songs verbinden sie Metalrock mit inhaltlichem Anspruch und sind damit kein bisschen leiser als ihre Mitstreiter des Abends, von denen alle rund 300 Musikfans „richtig auf die Ohren“ bekamen.

Die Missunder Rocknacht, die unter der besonderen Stimmung des fast vollen Mondes die Atmosphäre eines lauen Sommerabends mit Gemütlichkeit unter Freunden ausstrahlt, hatte auch nach dem Neustart 2014 einiges zu bieten. Sie ist und bleibt der Geheimtipp für Metalfans in der Region.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen